inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

17.07.2013

Medizinische Schreibkraft: ein Beruf mit Zukunft

Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) startet berufsbegleitende Weiterbildung „Geprüfte medizinische Schreibkraft (SGD)“

Pfungstadt bei Darmstadt, 17. Juli 2013 – Die Gesundheitsbranche in Deutschland wächst. Ärzte und medizinische Einrichtungen suchen deshalb heute schon nach qualifizierten Schreibkräften, die sie bei der täglichen Korrespondenz fachkundig unterstützen. Auf dem Gebiet der medizinischen Kommunikation bietet die SGD ab sofort den berufsbegleitenden Fernlehrgang „Geprüfte medizinische Schreibkraft (SGD)“. Das Fernstudium richtet sich an medizinische Fachangestellte, wie Arzthelfer/innen, Krankenpflegepersonal sowie Sachbearbeiter in medizinischen Einrichtungen oder Behörden. Ebenso an Sekretariatsmitarbeiter in Unternehmen, die ihre Qualifikation auf den medizinischen Bereich ausdehnen möchten. Der 12-monatige Fernlehrgang kann jederzeit begonnen und vier Wochen unverbindlich getestet werden.

Ob Arztbrief, Patientenbericht, Sprechstundenbrief oder Abschlussbefund – der ärztliche Schriftverkehr ist ein fester Bestandteil in allen medizinischen Einrichtungen. Der neue Lehrgang „Geprüfte medizinische Schreibkraft (SGD)“ der SGD vermittelt Teilnehmerinnen und Teilnehmern alle notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse, um ärztliche Dokumente unterschriftsreif zu erstellen und bestehende Texte fachgerecht zu korrigieren. Damit werden sie zu wertvollen Arbeitskräften in Arztpraxen, Krankenhäusern, Reha-Zentren oder Krankenkassen.

Vom Fachwortschatz bis zur Qualitätssicherung
Der Fernlehrgang vermittelt zunächst grundlegendes Wissen über die medizinische Fachsprache, Nomenklatur und Terminologie. Die Teilnehmer beherrschen die deutsche Rechtschreibung und erlernen im Laufe des Fernstudiums die Regeln zur Schreibweise der lateinischen Begriffe aus der Medizin. Im weiteren Fokus stehen der professionelle Umgang mit Transkriptionsarten und -regeln, die richtige Verwendung der branchenüblichen Schreibvorlagen sowie die Textbearbeitung am PC. Um eine hohe Handlungssicherheit zu erlangen, stehen den Lehrgangsteilnehmern zahlreiche Audiodateien zur Verfügung. Diese gilt es, mittels Transkriptionssoftware und PC zu verschriftlichen. Dieses kontinuierliche Praxistraining bereitet die Teilnehmer optimal auf die spätere Tätigkeit vor. Inhalte zum Bundesdatenschutzgesetz und zur Schweigepflicht runden den Kurs ab.

Teilnahmevoraussetzungen und Abschluss
Der SGD-Fernlehrgang setzt den Realschul- oder einen höheren Abschluss voraus. Die Teilnehmer sollten zudem die deutsche Sprache sicher in Wort und Schrift beherrschen und mit PC und Internet umgehen können. Ebenfalls vorausgesetzt wird das Beherrschen des Zehnfingersystems mit 150 Anschlägen pro Minute. Nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme stellt die SGD das Abschlusszeugnis bzw. ein international verwendbares SGD-Certificate in englischer Sprache aus. Wer am Ende die Abschlussprüfung erfolgreich absolviert, erhält das SGD-Zertifikat „Geprüfte medizinische Schreibkraft (SGD)“.

Effizienter Lernmedienmix
Bei einer wöchentlichen Lernzeit von rund 10 bis 12 Stunden dauert der Lehrgang insgesamt 12 Monate. Die Teilnehmer können jedoch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen, denn die SGD gewährleistet eine Betreuungszeit von mindestens 18 Monaten. Basis des Fernstudiums sind schriftliche Lernmaterialien, die als Print-Hefte und optional auch als E-Book im PDF-Format auf dem Online-Campus waveLearn zur Verfügung stehen. Zusätzlich stehen den Teilnehmern Audiodateien zur Übung medizinischer Diktate zur Verfügung. Der Online-Campus ermöglicht den direkten Austausch mit Fernlehrern, -lehrerinnen und anderen Lehrgangsteilnehmern via E-Mail oder in Foren und Chats. Außerdem bietet er die Möglichkeit, alle schriftlichen Einsendeaufgaben direkt in waveLearn zu bearbeiten und an die Fernlehrer zur Korrektur zu schicken.

Weitere Informationen:
Fragen zum Lehrgang sowie zu den Leistungen und Services beantwortet das Beratungsteam der SGD montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800-806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail: Beratung@sgd.de. Weitere Informationen gibt es auf www.sgd.de oder der Google+ Seite der SGD.

Zurück