inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

31.01.2012

Bewährte Kräutermedizin neu entdecken

Für (angehende) Ärzte, Therapeuten sowie den Hausgebrauch: Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) startet Fernlehrgang „Phytotherapie – Heilpflanzen kompetent anwenden“

Pfungstadt bei Darmstadt, 31. Januar 2012 – Arnika, Lindenblüten, Huflattich – die Anwendung von Heilkräutern reicht vom Erkältungstee bis zum Aphrodisiakum. Immer mehr Menschen setzen auf die Kräutermedizin und suchen Anleitung für den richtigen Einsatz. Die SGD bietet ab sofort den neuen Lehrgang „Phytotherapie – Heilpflanzen kompetent anwenden“. Das berufsbegleitende Fernstudium eignet sich als Zusatzqualifikation für Interessierte aus Heil- und Gesundheitsberufen, die die Phytotherapie in ihr Behandlungsangebot aufnehmen möchten. Laien dient der Lehrgang, um die Pflanzenheilkunde zur Selbstbehandlung und für die Gesunderhaltung kennen zu lernen. Der 12-monatige Fernlehrgang kann jederzeit begonnen und vier Wochen unverbindlich getestet werden.

Wirksame Inhaltsstoffe, einfache Zubereitung, so gut wie keine Nebenwirkungen und die angenehme Anwendung – all das macht die Kräutermedizin in unseren Tagen beliebt. Viele Menschen wenden sich deshalb bevorzugt an Heilpraktiker oder auch an Ärzte, die Krankheiten nicht nur mit synthetischen Medikamenten, sondern auch mit Kräutern behandeln. Aber auch Hebammen, Physio- und Ergotherapeuten, Masseure, Osteopathen, Ernährungsberater oder Experten für asiatische Gesundheits- und Bewegungsangebote werden um Rat gefragt. „Der Lehrgang richtet sich an alle Angehörige von Heil- und Gesundheitsberufen, die die Pflanzenheilkunde in ihr Behandlungsangebot aufnehmen möchten“, so Solange Bour-Fuchsbauer, Fachbereichsleiterin Gesundheit bei der SGD. „Denn die Schwerpunkte liegen nicht nur auf den Wirkstoffen und der Heilwirkung von Heilpflanzen, sondern auch auf deren Anwendung sowie der Einschätzung von Möglichkeiten und Grenzen der Phytotherapie.“

Der richtige Einsatz von Heilpflanzen wird in insgesamt sieben Anwendungsgebieten behandelt. Diese sind unter anderem Magen-Darm-Störungen, Erkrankungen der Atemwege, der Haut oder des Nervensystems. Ein Lernmodul ist dem Thema Kinder und Senioren gewidmet. Fallstudien stellen die Bereiche Selbstmedikation sowie die berufsmäßige Anwendung von Heilpflanzen vor. Die Inhalte des Lehrgangs orientieren sich an den Empfehlungen für die Anwendung von über 300 Heilpflanzen, die das ehemalige Bundesgesundheitsamt herausgab und die bis heute gültig sind.

Teilnahmevoraussetzungen und Abschluss
Die Bearbeitung des Lernstoffes setzt keine medizinische Vorbildung voraus. Wer Pflanzenheilkunde beruflich einsetzen möchte, sollte jedoch über eine medizinische Ausbildung verfügen oder einen Gesundheitsberuf ausüben. Nach erfolgreicher Teilnahme stellt die SGD das Abschlusszeugnis „Grundlagen der Pflanzenheilkunde“ bzw. ein international verwendbares SGD-Certificate in englischer Sprache aus. Teilnehmer, die zusätzlich die beiden Fallstudienhefte bearbeiten, das Präsenzseminar besuchen und die anschließende Abschlussprüfung erfolgreich ablegen, erhalten das SGD-Zertifikat „Phytotherapie – Heilpflanzen kompetent anwenden“.

Kursdauer und Lernmedienmix
Bei einer wöchentlichen Lernzeit von zirka 7 Stunden dauert der Lehrgang insgesamt 12 Monate. Die Teilnehmer können jedoch schneller vorgehen oder sich mehr Zeit lassen, denn die SGD gewährleistet eine Betreuungszeit von mindestens 18 Monaten. Neben den schriftlichen Lernmaterialien steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der SGD der Online-Campus waveLearn zur Verfügung. Er ermöglicht den direkten Austausch mit Fernlehrern, -lehrerinnen und anderen Lehrgangsteilnehmern via E-Mail oder in Foren und Chats und bietet zusätzliches Lernmaterial zum Download. Zudem können über den Online-Campus alle schriftlichen Einsendeaufgaben bequem an die SGD geschickt werden. Bei Fragen können die Teilnehmer ihre Fernlehrer auch telefonisch kontaktieren.

Weitere Informationen:
Fragen zum Lehrgang sowie zu den Leistungen und Services beantwortet das Beratungsteam der SGD montags bis freitags zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter der Telefonnummer 0800-806 60 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail: Beratung(at)sgd.de.

Überblick: Lehrgang „Phytotherapie – Heilpflanzen kompetent anwenden“

Studienbeginn:Jederzeit, der Lehrgang kann 4 Wochen kostenlos und unverbindlich
getestet werden
Studiendauer:

12 Monate, diese können je nach individuellem Lerntempo verkürzt oder verlängert werden, die Betreuungszeit umfasst insgesamt 18 Monate

Lernmaterial:Studienmappe mit Arbeitsmaterial, 11 Lernhefte, 2 Fallstudien, Zugang zum Online-Campus waveLearn
Voraussetzungen:Die Bearbeitung des Lernstoffs setzt keine medizinischen Vorkenntnisse voraus. Wer die Phytotherapie in seinem Arbeitsumfeld anwenden will, sollte als Arzt oder Heilpraktiker ausgebildet sein oder über eine Ausbildung im Bereich des Gesundheitswesens verfügen.
Abschluss:SGD-Abschlusszeugnis; auf Wunsch als international verwendbares Dokument; nach Teilnahme am Seminar und bestandener Abschlussprüfung das SGD- Zertifikat „Phytotherapie – Heilpflanzen kompetent anwenden“
Lehrgangsinhalte:

Lerneinheiten zu den Themenbereichen:

  • Geschichte der Pflanzenheilkunde
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für die Anwendung von Heilpflanzen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Phytotherapie
  • Anwendungsformen von Heilkräutern
  • Pflanzeninhaltsstoffe, Giftpflanzen
  • Bäume und ihre Heilwirkung

Heilpflanzen anwenden:

  • Teil 1: Magen-Darm-Störungen, Störungen der Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse
  • Teil 2: Herz-Kreislauf-Störungen, Atemwegserkrankungen, Immunsystem
  • Teil 3: Harnwegserkrankungen, Erkrankungen der Prostata, Gynäkologische Erkrankungen, Aphrodisiaka
  • Teil 4: Hauterkrankungen, Verletzungen, Augenerkrankungen, Ohrenerkrankungen
  • Teil 5: Bewegungsapparat, Rheuma und Gicht, Ausleitung und Entgiftung, Psychische Störungen
  • Teil 6: Störungen des Nervensystems, Stoffwechselstörungen
  • Teil 7: Zielgruppen Kinder und Senioren
  • Aromatherapie - Räuchern
  • Fallstudien: Selbstmedikation/Berufsmäßige Anwendung von Heilpflanzen
 
Zielgruppen:

Der Lehrgang ist ideal geeignet für:

  • jeden, der die Pflanzenheilkunde entdecken möchte, sei es zur Selbstbehandlung oder zur Behandlung Angehöriger
  • Heilpraktiker und Ärzte, auch in der Ausbildung,
  • andere Interessierte im Gesundheitswesen, zum Beispiel Kranken- und Altenpfleger, Hebammen, Physio- und Ergotherapeuten, Masseure, Osteopathen, Ernährungsberater, Experten für asiatische Gesundheits- und Bewegungsangebote
 
Zurück
Gratis-Infopaket anfordern
Kostenlos und unverbindlich
Enthält alle Kurse und Preise
Inklusive zwei Probelektionen