von kgö  3. November 2022
Lesedauer: ca. 2 Minuten

125 Jahre Erfolg für Bildung

Die Klett Gruppe feiert in diesem Jahr 125-jähriges Bestehen. Wir gratulieren – und feiern als Teil der Unternehmensgruppe mit.

Alles beginnt mit einer Druckerei: Im Jahr 1897 legt Ernst Klett der Ältere den Grundstein der heutigen Klett Gruppe, indem er die Königliche Hofbuchdruckerei zu Gutenberg übernimmt. Den Namen Klett verbinden viele Menschen mit Lern- und Unterrichtsmaterialien, Fachliteratur, aber auch mit Belletristik. Doch die Unternehmensgruppe ist auch darüber hinaus aktiv. Bildungseinrichtungen sind eine der Säulen des traditionsreichen Familienunternehmens in vierter Generation. Dazu zählen neben Kindertagesstätten, Schulen und Präsenzhochschulen auch Fernfachhochschulen und Fernschulen – wie die sgd. Mittlerweile ist die Klett Gruppe mit mehr als 80 Unternehmen in über 18 Ländern der Welt vertreten.

Sie agiert dezentral und ermöglicht den angeschlossenen Bildungsunternehmen eine individuelle Marktpositionierung, inklusive eigener unternehmerischer Entscheidungen. Denn: Freie Entfaltungsmöglichkeiten durch die Gruppe bedeuten für uns viel Raum für Innovationen. Dennoch eint alle Unternehmen die Werte der Klett Gruppe.

„Es ist nicht wichtig, dass uns jede:r kennt. Wir wollen die Menschen gezielt erreichen, für die unsere Art des Lernens und Studierens gut funktioniert – und diese Zielgruppe wollen wir erfolgreicher machen und im Leben vorwärtsbringen.“

Tobias Domke, Geschäftsführer der Studiengemeinschaft Darmstadt

Innovation aus Tradition
In den vergangenen Jahren hat sich die Weiterbildungslandschaft deutlich verändert: Neue Lehr- und Lernmethoden haben sich etabliert, und auch die Hilfsmittel haben sich weiterentwickelt. Lernen ohne Laptop – heute undenkbar. Während der Coronapandemie wurden insbesondere die Vorteile des

Fernunterrichts und dessen gesellschaftliche Bedeutung sichtbar. Doch die Flexibilität beim Lernen ist keinesfalls eine Errungenschaft der jüngeren Vergangenheit. Die sgd setzt bereits seit der Gründung durch Werner Kamprath im Jahr 1948 darauf, die Weiterbildung bestmöglich in das Leben der Lernenden zu integrieren, um ihnen einen erfolgreichen Weiterbildungsabschluss zu ermöglichen. Seit 1997 ist die sgd Teil der Klett Gruppe – wodurch neuer Raum für Innovationen entsteht. Im Jahr 2001 öffnet außerdem unser Online-Campus seine digitalen Pforten. Für 60.000 Nutzer:innen sind unsere Fernkurse das Sprungbrett in ein neues Leben. Damit ist die sgd Deutschlands Fernschule Nummer eins und gehört als Mitglied der Klett-Familie zu einem der führenden Bildungsunternehmen Europas.

Jetzt den Podcast hören

Jetzt den Podcast hören

Der Podcast „Lebensmittel Bildung“:

Wie die Zusammenarbeit zwischen den Instituten innerhalb der Klett Gruppe aussehen kann, zeigt der Podcast „Lebensmittel Bildung“. Er entsteht in Kooperation mit der Deutschen Weiterbildungsgesellschaft. In jeder Episode spricht Maziar Arsalan, Gastgeber des Podcasts und Geschäftsführer der Deutschen Weiterbildungsgesellschaft, mit Expert:innen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur über den Stand der Weiterbildung, aber auch über neue Facetten, Sichtweisen und Aspekte rund ums Zukunftsthema Bildung.

Ihr Kommentar zum Artikel:
1 Kommentare
Lisa Tetzlaff

5. November 2022

Ich hab mich gefragt aber nicht gewusst, dass die Klett-Gruppe wirklich auf Ernst Klett zurückgeht.

War im orthopädischen Kinderzentrum Aschau 11 Jahre (inkl. Vorschule) in der Schule und freue mich, jetzt wieder ... quasi von Klett unterrerichtet zu werden bzw. mich selbst weiterzublden ... ihr wisst schon. ^^


sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...