31. März 2020
Lesedauer: 2 Minuten

Modernes Lernen: digital und ortsunabhängig

Durch das Coronavirus ist das Thema Homeoffice präsenter denn je. Doch Fernarbeit und -studium bieten weit mehr Vorteile als den Schutz vor Ansteckungsgefahr.

Neben dem derzeit so wichtigen Aspekt, dass Sie sich und andere durch die Arbeit und das Lernen von zuhause aus vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus schützen, bringt das ortsunabhängige Arbeiten und Lernen viele weitere Vorzüge mit sich: Sie sparen Zeit, Kosten und Energie durch das Wegfallen einer Anfahrt mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie können sich Ihr Arbeitsumfeld nach Ihren eigenen Bedürfnissen und Wünschen gestalten. Und Sie haben die Möglichkeit, sich Ihre Zeit ganz individuell einzuteilen: Sie entscheiden selbst, wann Sie sich mit welchem Thema beschäftigen, wann Sie eine Pause benötigen – und bestimmen damit Ihren Lern- und Arbeitsrhythmus nach Ihrer persönlichen Präferenz.

New Work: bessere Work-Life-Balance, höhere Produktivität
Damit steht die Fernlehre ganz im Zeichen des New-Work-Konzepts für eine moderne Arbeitsweise im globalen und digitalen Zeitalter. New Work bezeichnet eine im Vergleich zu den klassischen, starren Unternehmensstrukturen neue, flexiblere Art der Arbeit – und der Einstellung. Die wichtigsten Aspekte dahinter lauten Selbstständigkeit, persönliche Freiheit und selbstbestimmtes Handeln statt vorgegebener Arbeitsmethoden.

Das Ergebnis: eine verbesserte Work-Life-Balance. Denn wer sich seine Lern- und Arbeitsstruktur selbst erstellen kann, hat die Möglichkeit, sie an Privatleben, Freizeitaktivitäten und Familienalltag anzupassen. Das sorgt nicht nur insgesamt für mehr Zufriedenheit, sondern auch für eine bessere Leistung. Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, dass etwa 60 Prozent der Arbeitnehmer*innen sehr zufrieden mit ihrer Arbeit sind, wenn das Unternehmen auf weniger Kontrollen setzt, und belegt außerdem, dass dies mit steigender Produktivität einhergeht. Das haben auch zahlreiche Unternehmen, kleine wie große, längst erkannt und setzen vermehrt auf das Prinzip New Work. Die Arbeitsmarktforscherin Dr. Sandra Hofmann geht davon aus, dass die Möglichkeiten, die mit der Digitalisierung einhergehen, helfen, Arbeits- und Lernprozesse zu optimieren. Und diese positiven Effekte lassen sich auch auf die Fernstudium, also das Lernen zuhause, übertragen.

Fernstudium: von modernen Methoden profitierenDenn an den New-Work-Gedanken knüpft auch das Prinzip der Fernschule an: Sie lernen selbstbestimmt und teilen sich Ihre Lernzeiten individuell ein. So, dass sie zu Ihrem beruflichen Alltag, Ihrem Privatleben und Ihrer persönlichen Work-Life-Balance passen. Durch diese Flexibilität sind Sie zudem gleichzeitig kreativer und leistungsfähiger. Das bietet viele Vorteile für Unternehmen, Berufstätige und Privatleute. Darum ist das Lernen an einer Fernschule die Lernform der Zukunft – und an der sgd auch schon der Gegenwart.

Wir wissen, dass ein flexibel gestaltbares Lerntempo, mobiles und ortsunabhängiges Lernen sowie frei wählbare Lernmethoden und -medien zu den wichtigsten Eckpfeilern einer erfolgreichen Weiterbildungsmaßnahme gehören.

Maziar Arsalan, Geschäftsführer der sgd

Dabei spielen natürlich auch Kommunikation und Austausch eine wichtige Rolle, beispielsweise per Videokonferenz. Mit modernen Kommunikationsmethoden sorgen wir an der sgd außerdem über unseren interaktiven OnlineCampus dafür, dass Kursteilnehmer*innen bestens vernetzt sind, beispielsweise per Chat. Hier können Sie sich komfortabel mit Ihren Fernlehrer*innen, dem Team von der Studienbetreuung sowie anderen Kursteilnehmer*innen austauschen. Mit der persönlichen Lernbegleitung durch Ihre Fernlehrer*innen erhalten Sie eine individuelle Betreuung. Sie haben außerdem Zugang zu einem vielfältigen, zeitgemäßen Medienmix für alle Lerntypen: von Webinaren und Lern-Apps über Online-Trainings und Lernvideos bis zu MP3-Hörbüchern. Die größte Herausforderung, die mit der Flexibilität eines Fernstudiums genauso wie mit der Arbeit zuhause einhergeht, ist sicher die Strukturierung. Hierbei unterstützen wir Sie natürlich ebenso: Zu allen Kursen geben wir eine Empfehlung, wie viele Wochenstunden Sie einplanen sollten. Und einige wertvolle Motivationstipps für Ihren produktiven und individuellen Lernrhythmus haben wir ebenfalls auf unserem Blog für Sie zusammengefasst.

Übrigens: Sie können mit Ihrem Wunschkurs jederzeit beginnen und ihn vier Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen, um herauszufinden, ob die Kursinhalte und das Fernstudium an sich zu Ihnen passen. Online, flexibel und ortsunabhängig lernen – probieren Sie es aus! Die sgd bietet Ihnen ein breites Repertoire an über 200 Fernkursen, alle Lehrgänge sind akkreditiert und zertifiziert. Wir beraten Sie gerne dazu.

Praktische Kommunikationstools für Videokonferenzen gibt es für alle Ansprüche rund um die Fernlehre, in der Basisversion meist kostenfrei – oder als Profi-Upgrade. Zum Beispiel:

Zoom: Videokonferenzen, Webinare, Instant Messaging, Datenaustausch (kostenfrei)
Microsoft Skype: Videokonferenzen, Instant Messaging, Datenaustausch (kostenfrei)
TeamViewer: Fernzugriff und -wartung, Teamarbeit, Datenaustausch (kostenfrei)
Microsoft Teams: Verwaltung von Teamarbeit, Besprechungen, Telefonanrufen, Anwendungen vor Ort

Ihr Kommentar zum Artikel:
0 Kommentare
Zurück
Anmelden und testen
Kostenlos und unverbindlich
Enthält alle Kurse und Preise
Inklusive zwei Probelektionen
sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...