Abiturvorbereitung – so gelingt die Vorbereitung für die Abiturprüfung

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Die wichtigsten Fakten zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung

  • Grundlage für gute Noten in der Abschlussprüfung
  • rechtzeitig mit dem Lernen anfangen
  • Lernstoff sammeln und wiederholen
  • Lernpausen einlegen

Wie machen Sie die Abiturvorbereitung richtig? In unserem Ratgeber finden Sie Tipps und Infos zur Vorbereitung auf das Abitur. Eine gründliche und gut geplante Lernphase legt oft den Grundstein für gute Noten in der Abiturprüfung. Wichtig ist, rechtzeitig mit der Vorbereitung auf die Abiturprüfung anzufangen!

Eine gute Abiturvorbereitung ist die Grundlage für gute Noten in der Abiturprüfung. Wichtig ist, möglichst früh mit der Vorbereitung zu beginnen und die Lernphase gut zu strukturieren. Ein Abiturvorbereitungskurs, in dem der Lernstoff für alle Prüfungsfächer noch einmal wiederholt wird, kann ebenfalls sinnvoll sein. Moderne Kurse zur Vorbereitung auf das Abitur finden heute online statt und erlauben damit eine flexible Zeiteinteilung. Darüber hinaus kann Einzelunterricht mit einem Nachhilfelehrer eine mögliche Alternative sein. 

Früh genug mit der Abiturvorbereitung beginnen

Wer früh genug, das heißt etwa ein halbes Jahr vorher, mit der Vorbereitung auf das Abitur anfängt, gerät später nicht so leicht in Hektik. Viele Schüler beginnen ein halbes Jahr vor der Abiturprüfung mit der Lernphase. Sinnvoll ist es, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen. Dabei kann es helfen, eine Liste mit

  • den Abiturterminen
  • den Fächern und
  • den wichtigsten Themen

zu erstellen. Hier können Sie auch abhaken, welche Themen Sie schon wiederholt haben, und damit den Lernstand überprüfen. Eine solche Tabelle hilft gut dabei, den Überblick über den schon gelernten Stoff zu behalten.

Auf dieser Basis lassen sich dann auch ein Zeitplan sowie ein genauer Lernplan erstellen. Oft stellen Abiturienten schon in dieser Phase fest, bei welchen Themen sie noch Wissenslücken haben. Unklarheiten und Fragen können so schon beizeiten gelöst und beantwortet werden. Falls die Wissenslücken sehr groß sind, kann auch ein individueller Abiturvorbereitungskurs oder Einzelunterricht mit einem Nachhilfelehrer infrage kommen.

 

6 Schritte für die Abiturvorbereitung

Der wichtigste Schritt bei der Abiturvorbereitung ist eine gute Planung. Der erste Schritt ist das Erstellen eines Lernplans mit der Zusammenstellung des Lernstoffs. Bei der Erstellung eines Zeitplans sollten auch Wiederholungsphasen und Lernpausen eingeplant werden. 

Schritt 1 der Abiturvorbereitung: Einen ausführlichen Lernplan erstellen

Im Idealfall beginnen Abiturienten frühzeitig mit der Wiederholung des Lernstoffs und erstellen sich einen genauen Zeitplan, wann sie für welches Fach lernen. Feste Zeiten für jedes Prüfungsfach sowie das Einplanen von Pausen sind dabei sinnvoll.

In diesen Plan sollten Abiturienten auch private Termine – von Sportkurs bis Geburtstage – eintragen. So behalten Sie einen besseren Überblick, wie viel Zeit Sie tatsächlich zum effektiven Lernen haben. Die einzelnen Lerneinheiten sollten nicht länger als 90 Minuten dauern. Danach folgt immer eine Pause, damit sich das Gelernte festigt.

Schritt 2 der Abiturvorbereitung: Lernstoff für jedes Fach sammeln und zusammenfassen

In der Vorbereitungsphase ist es sinnvoll, direkt in der Übersichtstabelle alle notwendigen Lernunterlagen zusammenzustellen, sodass diese später nicht lange gesucht werden müssen. Falls noch ein Dokument fehlt, fällt dies oft schon in dieser frühen Phase der Abiturvorbereitung auf und führt später nicht zu Schwierigkeiten hinsichtlich des Suchens und Findens des fehlenden Dokuments. 

Aus der Themenliste der Oberstufe können Abiturienten ableiten, welchen Lernstoff und welche Unterlagen Sie brauchen. Dies sind meistens:

  • eigene Notizen zum Unterrichtsstoff
  • Bücher zur Abiturvorbereitung
  • die Materialien aus dem Unterricht

Schritt 3 der Abiturvorbereitung: Beispielaufgaben aus alten Abiturprüfungen helfen bei der Vorbereitung

Oft helfen Abiturklausuren aus den letzten Jahren bei der Abiturvorbereitung. Diese sind unter anderem in Büchern zur Abivorbereitung und im Internet zu finden und können selbst oder mit einem Nachhilfelehrer im Einzelunterricht durchgearbeitet werden. Hier sehen Abiturienten nicht nur, welchen Stoff Sie können müssen und was Sie davon bereits beherrschen, sondern auch, wie eine solche Prüfung aufgebaut ist.

Sie können sich damit vorab an die Fragestellungen gewöhnen und lernen besser einzuschätzen, wie Sie zeitlich mit den Prüfungsaufgaben zurechtkommen. 

Schritt 4 der Abiturvorbereitung: Wiederholungsphasen einplanen

Schon zu Beginn der Planung sollten Abiturienten eine Wiederholungsphase einplanen – zumindest für die letzte Phase der Abiturvorbereitung. Aber auch zwischendurch, z. B. am Ende eines Monats oder nach jeder Lernwoche, kann die Wiederholung des zuletzt gelernten Stoffs sinnvoll sein, denn Wiederholungen helfen, das Gelernte besser im Gehirn abzuspeichern. 

Schritt 5 der Abiturvorbereitung: Lerngruppen bilden

Der Austausch mit anderen erleichtert das Lernen. Schwierigkeiten können gemeinsam gelöst und nicht verstandener Stoff in der Gruppe erklärt werden. Außerdem fördert das gemeinsame Lernen die Motivation. Ein weiterer Vorteil von Lerngruppen ist, dass viele Lernende erkennen, ob sie den Stoff wirklich verstanden haben, wenn sie ihn anderen erklären sollen.

Wem das Lernen in einer Gruppe weniger zusagt, kann auch Einzelunterricht bei einem Nachhilfelehrer nehmen. 

Schritt 6 der Abiturvorbereitung: Lernpausen helfen, das Gelernte zu behalten

Niemand kann rund um die Uhr lernen – und dies ist auch nicht effektiv. Erst durch Pausen können wir den gelernten Stoff wirklich behalten. Zudem sind Lernpausen wichtig, um über die gesamte Vorbereitungsphase hinweg die Motivation aufrechtzuerhalten. Lernen verbraucht viel Energie; Körper und Geist müssen sich erholen.

Lernen fällt oft nicht leicht

In unserem Ratgeber "Effektives Lernen" finden Sie Tipps und Informationen rund um das Lernen für Erwachsene. Ob Lerntypen, Lernmethoden oder die das Lernen lernen: Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen, den Schulabschluss zu wiederholen!

Ausgleich zum Lernen während der Abiturvorbereitung schaffen

Abiturienten sollten während der Lernphase auch andere Bereiche des Lebens nicht vernachlässigen. Sport, Freunde treffen, ins Kino gehen oder andere Freizeitaktivitäten sind auch während der Abiturvorbereitung sinnvoll. Ein solcher Ausgleich hilft dabei, die Motivation beizubehalten und danach wieder mit frischer Energie und freiem Kopf ans Lernen zu gehen. Sie sollten ebenso auf gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung achten. Vitamine und genügend Wasser trinken unterstützen Körper und Geist beim Lernen.
 

Erfolgreiche Abiturvorbereitung – das Wichtigste kurz zusammengefasst

Um sich erfolgreich auf das Abitur vorzubereiten, ist es wichtig, rechtzeitig mit dem Lernen zu beginnen. Ein ausführlicher Lern- und Zeitplan hilft dabei, den Überblick zu behalten. Dabei sollten auch Lernpausen und Wiederholungsphasen eingeplant werden. Außerdem sollten Sie sich auch während der Lernphase Zeit für Sport oder Freunde nehmen, um sich den Ausgleich zu schaffen, der die Motivation erhält.

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...