Industriemeister Gehalt

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Die wichtigsten Fakten zum Gehalt für Industriemeister

  • Was verdient ein Industriemeister?
  • Faktoren zur Höhe des Gehalts
  • Branchen mit hohem Gehalt

Industriemeister sind Führungskräfte, die mit ihrem Fachwissen und ihrer Berufserfahrung häufig auch Personalverantwortung tragen. Hohe Verantwortung und Führungsaufgaben gehen meist auch mit einem höheren Gehalt für Industriemeister einher, das aber je nach Branche und Standort sehr unterschiedlich sein kann.

Industriemeister sind Führungskräfte, die mit ihrem Fachwissen und ihrer Berufserfahrung häufig auch Personalverantwortung tragen. Viele Industriemeister sind das Bindeglied zwischen der Betriebsleitung und den Mitarbeitern und haben Aufgaben wie die Koordination von Abläufen in der Produktion und die Sicherstellung von Qualitätsstandards. Hohe Verantwortung und Führungsaufgaben gehen meist auch mit einem höheren Gehalt für Industriemeister einher, das aber je nach Branche und Standort sehr unterschiedlich sein kann. Im Unterschied zu anderem Berufen kommt hier außerdem hinzu, dass viele Industriemeister in Unternehmen arbeiten, die an einen Tarifvertrag gebunden sind.
 

Was verdient ein Industriemeister?

Industriemeister können als Bruttogehalt durchschnittlich 50.600 Euro im Jahr verdienen. Denkbar sind aber je nach Branche auch 60.600 Euro. Als Spanne für das Gehalt von Industriemeistern kann 43.100 bis 60.600 Euro im Jahr genannt werden. Im Schnitt verdienen Industriemeister 3.200 Euro brutto im Monat, was jedoch je nach Branche stark abweichen kann.
 

Von welchen Faktoren hängt das Gehalt des Industriemeisters ab?

Im Gegensatz zu Handwerksmeistern, die oft selbstständig einen Betrieb führen, sind Industriemeister in der Regel bei einem Unternehmen angestellt. Dennoch kann ein Industriemeister mit Erfahrung und Spezialwissen deutlich mehr verdienen als ein Geselle. Übrigens verdienen Industriemeisterinnen oft mehr als ihre männlichen Kollegen.

Die Faktoren, die das Gehalt von Industriemeistern beeinflussen, sind sehr breit gefächert. Unter anderem spielen

  • die Branche,
  • der Standort des Unternehmens,
  • die Berufserfahrung und
  • die jeweiligen Aufgaben des Industriemeisters

eine Rolle.

Den größten Unterschied beim Gehalt für Industriemeister macht wohl die jeweilige Branche aus, aber auch der Standort des Unternehmens und dessen Größe hat einen großen Einfluss auf das Gehalt. In Großstädten wird meist mehr bezahlt als auf dem Land. Auch zwischen West- und Ostdeutschland gibt es weiterhin Unterschiede. Darüber hinaus beeinflusst die Zahl der Absolventen der Fortbildung zum Industriemeister das Gehalt. Gibt es in einer Fachrichtung nur wenige Industriemeister, sind sie natürlich sehr gefragt, und Arbeitgeber – gerade bei größeren Unternehmen – zahlen gerne ein höheres Gehalt.

Beim Gehalt für Industriemeister gilt es zu beachten, dass diese oft in Betrieben arbeiten, die an einen Tarifvertrag mit einer Gewerkschaft, wie ver.di oder die IG Metall, gebunden sind. Dies gilt vor allem für die Metall-, Chemie- und Elektrobranche. Daher richtet sich das Gehalt von Industriemeistern hier nach den jeweiligen tarifvertraglichen Vorgaben. Der Tariflohn bestimmt sich danach, in welche Entgeltgruppe der Industriemeister anhand der jeweiligen Qualifikation eingestuft wird. Nach der Weiterbildung zum/ Industriemeister wird man meist in die Entgeltgruppe 9 oder 10 eingestuft, was mit einem Gehalt von 3.000 bis 4.800 Euro je nach Bundesland einhergehen kann. Übernimmt ein Industriemeister Personalverantwortung und Führungsaufgaben, kann er/sie in höhere Entgeltgruppen aufsteigen.
 

In welchen Branchen verdient ein Industriemeister besonders gut?

Der größte Gehaltsunterschied zeigt sich in der jeweiligen Fachrichtung. Übrigens lohnt sich die Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister im technischen Bereich finanziell besonders. Hier verdient ein Industriemeister nach einer Fortbildung deutlich mehr als ein Techniker oder ein technischer Fachwirt. Die Gehaltsunterschiede zu Ingenieuren mit einem mehrjährigen Studium sind bei vielen Industriemeistern nicht groß.

Zu den Spitzenverdienern gehören Industriemeister in der Luftfahrttechnik mit durchschnittlich 3.400 Euro brutto im Monat. In der Chemiebranche oder der Elektrik-Branche sind mit durchschnittlich über 3.000 Euro brutto ebenfalls gute Gehälter möglich. Deutlich weniger verdienen Industriemeister in Fachrichtungen wie Mechatronik oder Textil. Neben der Branche spielt jedoch auch der Standort des Unternehmens und dessen Größe eine wichtige Rolle beim Gehalt des Industriemeisters. Die jeweiligen Aufgaben und die damit verbundene Verantwortung macht sich bei vielen Industriemeistern ebenfalls auf dem Gehaltszettel bemerkbar.

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...