Die besten Tipps für die mündliche Prüfung im Abitur

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Die wichtigsten Fakten zur mündlichen Prüfung im Abitur 

  • gute Vorbereitung 
  • über die Prüfer informieren 
  • Wissen strukturieren 
  • Prüfung simulieren 

In der Vorbereitungsphase auf die mündliche Abiturprüfung sollten Sie möglichst viel mit anderen sprechen und ihnen Ihr Wissen vortragen. Idealerweise simulieren Sie auch die Prüfungssituation. Statt auf Auswendiglernen zu setzen, sollten Sie Zusammenhänge verstehen und erklären können. Am Tag vor der Prüfung lernen Sie am besten nicht mehr, sondern bereiten sich auf den nächsten Tag vor. 
 

Viele Abiturienten sind vor der mündlichen Prüfung besonders aufgeregt. Mit einer guten Prüfungsvorbereitung lässt sich aber die Prüfungsangst in den Griff bekommen. Auch wenn sie in ihrer Schullaufbahn und vor allem in der Qualifikationsphase in der Oberstufe schon viele Referate gehalten und Klausuren und Klassenarbeiten geschrieben haben, ist die Abiturprüfung nochmal etwas ganz anderes. 

In der mündlichen Prüfung selbst ist die Nervosität oft noch größer. In der Regel hat der Prüfling 30 Minuten Zeit, um eine Aufgabe in seinem Prüfungsfach zu bearbeiteten, und darf sich auch Notizen machen. Danach steht der Prüfling vor drei Lehrenden und muss dort seine Erkenntnisse zur Aufgabe vorstellen. Danach stellen die Prüfenden Fragen zur Aufgabe und zu Themen aus dem Unterricht. Das Prüfungsgespräch dauert in der Regel ebenfalls 30 Minuten. 


Optimale Prüfungsvorbereitung ist das
A und O für das mündliche Abitur

Je sicherer und besser man mit dem Lernstoff vertraut ist, umso sicherer geht man in die Prüfung. Daher sollten Schülere sich genauso gut auf die mündliche Prüfung vorbereiten wie auf die schriftliche Abiturprüfung, denn die Gesamtqualifikation, also die Endnote, setzt sich aus den schriftlichen Prüfungen und der mündlichen Prüfung zusammen. 


Machen Sie sich rechtzeitig einen Lernplan für das mündliche Abitur 

Ähnlich wie auch bei der Vorbereitung auf anderen Prüfungen sollten Sie auch für die mündliche Prüfung einen Plan erstellen und damit die Vorbereitungszeit auf die mündliche Prüfung zum Abitur beginnen. Informieren Sie sich vorab, welche Themen in der Prüfung vorkommen könnten und teilen Sie dies in kleine Mengen ein und wann Sie diese lernen wollen. Idealerweise erstellen Sie einen Zeitplan, in dem Sie auch andere Prüfungstermine sowie private Termine berücksichtigen. 


Lernen Sie in einer Gruppe für das mündliche Abitur

Gerade in der Vorbereitung auf die mündliche Abiturprüfung kann es sinnvoll sein, mit anderen zu lernen. So können Sie sich über die Themen austauschen, Fragen beantworten und auch die Prüfungssituation mehrmals durchspielen. 


verstehen Sie den Stoff für die mündliche Prüfung

Bei der Vorbereitung auf die mündliche Abiturprüfung geht es nicht ums Auswendiglernen, sondern darum, ob Sie Inhalte verstanden haben, diese erklären und anwenden können. Einige Daten, Fakten und Zitate zur Hand zu haben, kann sicher nicht schaden und belegt Ihre Lernleistung. Prüfen Sie, ob Sie die Zusammenhänge im jeweiligen Abiturfach verstanden haben und verknüpfen können. 


Nutzen Sie die Vorbereitungszeit in der mündlichen Prüfung optimal

Lesen Sie die Aufgabenstellung genau durch und stellen Sie sicher, dass Sie die Aufgaben verstanden haben. Formulieren Sie die Fragen in Ihren eigenen Worten, um zu testen, ob Sie sie korrekt verstanden haben. Wenn eine Aufsichtsperson anwesend ist, können Sie diese auch um Hilfe bitten, falls es Unklarheiten gibt. 

Soll ein Text bearbeitet werden, sollten Sie diesen gründlich lesen und wichtige Stellen markieren. Schreiben Sie Stichpunkte an den Rand und notieren sich, was Sie später während der Prüfung sagen möchten. 

Nummerieren Sie die einzelnen Blätter, damit Sie in der Prüfung nicht durcheinandergeraten. So vermeiden Sie Pausen, weil Sie etwas in Ihren Unterlagen suchen müssen, was sehr ablenken kann. Für einen sicheren Einstieg in Ihre Präsentation formulieren Sie den ersten Satz aus. Bestimmt dürfen Sie Ihre Notizen verwenden, aber versuchen Sie, nicht alles abzulesen. 


Über die Prüfer informieren 

Informieren Sie sich im Vorfeld, welche Fachprüfer bei der Prüfung anwesend sind und klären Sie mit ihnen offene Fragen. Manche Lehrenden bieten von sich aus an, vorab Inhalte und Schwerpunkte zu besprechen, die Prüfung zuvor einmal als Test zu simulieren oder geben Tipps zur Prüfung. Je nach Schulbehörde können die Vorgaben zum Fachprüfungsausschuss unterschiedlich sein. 


Die mündliche Prüfung zu simulieren nimmt Ihnen die Angst 

Oft nimmt es Schülern die Angst, wenn sie die Prüfung vorher durchspielen. Oft wird das sogar im Unterricht angeboten. Freunde oder Eltern könnten aber auch die Prüfenden spielen. So können Sie sich in die Situation hineinversetzen und erste Erfahrungen in einer Prüfungssituation sammeln. 

Bei einer mündlichen Prüfung kommt es auf das Reden an. Daher sollte das Sprechen auf jeden Fall zur Vorbereitung gehören. Beispielsweise können Sie Ihren Eltern oder Freunden das Gelernte vortragen. Stellen diese dann Rückfragen, können Sie Ihr Wissen überprüfen und Wissenslücken erkennen. 


Selbstbewusstes auftreten lässt Sie während der mündlichen Abiturprüfung kompetent wirken

Ein selbstbewusstes Auftreten lässt Sie während der mündlichen Abiturprüfung kompetent wirken. Lassen Sie sich auch von Fangfragen nicht aus der Ruhe bringen. Verstehen Sie eine Frage nicht, fragen Sie auf jeden Fall nach. Falls Sie Zeit brauchen, um zu antworten, sagen Sie ruhig: „Ich muss einen Augenblick darüber nachdenken.“ Überlegen Sie die Antwort und strukturieren Sie sie. Antworten Sie möglichst präzise auf die Frage des Fachprüfers und treffen den Kern der Frage bzw. den wichtigsten Aspekt. 

Wenn Sie eine Antwort nicht wissen oder den Faden verloren haben, können Sie dies offen zugeben, um zu vermeiden, dass der Prüfer weiterbohrt und Sie so unnötig in Bedrängnis bringt. 


Zeigen Sie Ihr Wissen

Wichtig ist, dass Sie eine Verbindung zwischen der Prüfungsaufgabe und den Unterrichtsinhalten herstellen und zeigen, dass Sie das Gelernte anwenden können. Nennen Sie direkt die wichtigsten Stichpunkte und bringen dazu passende Beispiele. Nennen Sie nur Fachbegriffe, die Sie verstanden haben. Je mehr Sie reden, desto weniger Zeit bleibt den Prüfern für eingehende Nachfragen. 


Führen Sie das Gespräch, indem Sie geschickte Fragen stellen

Sie können beim Gespräch das Heft in die Hand nehmen, indem Sie selbst Fragen stellen. Versuchen Sie, Ihre Antworten so zu formulieren, dass Sie den Weg für die nächste Frage selbst bereiten. Mit Ihren Antworten können Sie also durchaus beeinflussen, welche Fragen gestellt werden. 

Bereits in der Prüfungsvorbereitungsphase können Sie sich Gedanken machen, welche Fragen gestellt werden könnten und wie Sie am geschicktesten darauf antworten. 


Prüfungsangst in der mündlichen Abiturprüfung vorbeugen 

Schauen Sie rechtzeitig, wie Sie ohne Zeitdruck und damit stressfrei zur Prüfung kommen. Seien Sie auf jeden Fall pünktlich. Nehmen Sie im Zweifel lieber einen früheren Bus. Planen Sie genug Zeit ein und nehmen Sie etwas zu trinken und kleine Snacks mit. 

Gehen Sie nicht mit leerem Magen zur Prüfung. Bereiten Sie die Fahrt sowie Essen und Getränke am besten schon am Vortag vor. Dies ist auf jeden Fall sinnvoller, als einen Tag vor der Prüfung noch zu lernen. Gehen Sie zudem früh ins Bett, damit Sie ausgeruht sind. 


Fazit zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Bei der mündlichen Prüfung geht es ums Sprechen. Daher sollten Sie auch in der Prüfungsvorbereitung möglichst viel sprechen. Dies gelingt in Lerngruppen, mit Freunden, mit der Familie oder auch allein vor dem Spiegel. Sie sollten weniger aufs Auswendiglernen setzen, sondern sicherstellen, dass Sie ein Thema verstanden haben und erklären können. Am Tag vor der Prüfung lernen Sie am besten nicht mehr, sondern entspannen sich und stellen die Dinge zusammen, die Sie für den nächsten Tag brauchen. 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer mündlichen Abiturprüfung. 

Top Kurs zum Abitur:

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...