Content Manager werden

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Die wichtigsten Fakten, um Content Manager zu werden

  • Interesse am Internet
  • Kreativität
  • Organisationstalent
  • Content Manager über eine Weiterbildung werden

Content Manager haben oft viele Aufgaben rund um die Erstellung von Web-Inhalten und die Pflege von Webseiten. Sie kennen sich nicht nur mit Content Management Systemen gut aus, sondern erstellen auch selbst Inhalte oder koordinieren dieser mit einem Reaktionsplan. Der Beruf ist sehr vielfältig und die Chancen auf dem Arbeitsmarkt stehen gut. 
 

Content Manager arbeiten mit Online-Inhalten. Sie sind oft für die Erstellung und Betreuung von Webseiten und Internetportalen verantwortlich, müssen oft aber auch Arbeitsabläufe rund um diese organisieren. Je nach Aufgabenbereich können redaktionelle Tätigkeiten, aber auch einfache Programmierungen auf Content Manager, zukommen.


Wie wird man Content Manager?

Den einen Weg zum Content Manager gibt es nicht, mittlerweile bieten viele Bildungsanbieter aber passende Weiterbildungen an. Ein Studium in Mediendesign, Medieninformatik oder Kommunikationswissenschaften kann eine gute Grundlage sein, ist aber keine zwingende Voraussetzung. Ein kommunikationswissenschaftliches Studium zeigt, dass sich eine Person gut in neue Aufgaben einarbeiten kann. Außerdem müssen Content Manager oft selbst Texte für Webseiten erstellen und sollten daher gut schreiben können. Eine Ausbildung zum Mediengestalter kann ebenfalls den Weg in den Beruf des Content Managers eröffnen. Wichtig als die genaue Ausbildung ist aber oft Berufserfahrung, auch über Praktika.


Welche Eigenschaften sich für Content Manager wichtig?

  • Interesse am Internet und neuen Medien 
  • Kommunikationsstärke
  • Organisationstalent
  • eigenständig in neue Themen einarbeiten
  • analytisches Denken 
  • technisches Verständnis


Wo kann man Content Manager werden? 

In speziellen Weiterbildungen lernen angehende Content Manager im Fernstudium die Grundlagen des Berufs. Der Aufbau der Lehrgänge ist aber sehr unterschiedlich, ebenso wie die Dauer und die Kosten. Auch als Weiterbildung, beispielsweise für Markting-Mitarbeiter, ist ein Fernlehrgang eine gute Möglichkeit, um die berufliche Qualifikation weiter auszubauen. 


Welche Aufgaben hat ein Content Manager?

Oft ist es die Aufgabe eines Content Managers, Inhalte für Webseite zu erstellen und diese auf der Seite einzubinden. Content Manager sind in der Regel schon bei der Planung einer Webseite beteiligt und betreuen diese auch später. Sie erstellen aber nicht nur Inhalte, sondern pflegen auch Bilder, Texte oder Videos auf der Webseite ein.

Zudem sind sie dafür verantwortlich, Content Management Systeme wie WordPress, Typo 3 oder Joomla einzurichten, zu verwalten und Updates durchzuführen. Oft müssen sie auch Daten erheben und auswerten.

Dabei arbeiten Content Manager oft mit anderen Mitarbeitern wie Software Entwicklern und Marketing-Mitarbeitern, aber auch mit Kunden, zusammen. Content Manager arbeiten viel am Computer und finden beispielsweise in der Medienbranche, bei PR-Agenturen, im Journalismus und bei großen Unternehmen mit eigenen Internetportalen einen Job.

Letztendlich sind Content Manager für die redaktionelle Seite von Webseiten, Online-Portalen oder Blogs verantwortlich. Je nach Position kann es auch zu ihren Aufgaben gehören, für diese Konzepte zu erstellen, beispielsweise welche Zielgruppen wie angesprochen werden soll. Oft muss im Alltag beispielsweise ein Redaktionsplan erstellt werden, also welche Autoren wann Inhalte zu welchen Themen erstellen.

Später müssen erstellte Inhalte oft geprüft, redigiert und optimiert werden. Daher sollten sich Content Manager auch mit SEO (Suchmaschinenoptimierung) auskennen. Arbeitet ein Content Manager im E-Commerce, ist er für den Online-Shop zuständig. Je nach Unternehmen können auch das Social Media Marketing oder Apps und Podcasts zu den Aufgaben gehören. 

Oft muss dann auch die Webseite analysiert werden und Daten zu Aspekten wie den Zugriffszahlen ausgewertet werden. Auch kleinere Programmierungen, beispielsweise mit HTML 5, oder andere IT-Aufgaben können zu den Tätigkeiten eines Content Managers gehören. Content Mangager können in einem Unternehmen in der Marketingabteilung angestellt sein. Einige Unternehmen haben auch ein eigenes Team für das Onlinemarketing.


Was verdient man als Content Manager?

Das Jahresgehalt und die Gehaltsspanne können sehr unterschiedlich sein, da Aufgaben und Branchen, in denen Content Manager angestellt sind, variieren. Auch die Berufserfahrung, Spezialisierungen und ob ein Content Manager Personalverantwortung hat, wirkt sich auf den Verdienst und die Gehaltsentwicklung aus. Weitere Einflussfaktoren auf das Gehalt sind die Unternehmensgröße und der Arbeitsort.

Das Einstiegsgehalt für Berufseinsteiger kann aber durchaus bei 2.800 Euro brutto im Monat liegen. Später ist ein Bruttogehalt in einer Gehaltsspanne von 3.370 Euro bis 4.000 Euro möglich. Das Durchschnittsgehalt eines Content Managers ist damit durchaus attraktiv und die Gehaltsentwicklung mit einigen Jahren Berufserfahrung ist sehr gut. 


Warum es sich lohnt, Content Manager zu werden

Das Berufsfeld des Content Managers ist breit gefächert und wird in Zukunft wohl noch weiter ausgebaut. Content Manager können zudem in vielen Branchen arbeiten und finden dort abwechslungsreiche Aufgaben. Später kann sich ein Content Manager weiter spezialisieren und auch Führungsaufgaben übernehmen. Der Beruf ist auch für Quereinsteiger attraktiv.

Zwar ist das Berufsbild des Content Managers noch recht jung, aber die Anzahl an Unternehmen, die gut ausgebildete Mitarbeiter*innen für die Betreuung ihrer Webseite benötigen, steigt. Zudem wird online immer wichtiger und die Schnittstellen zum Onlinemarketing und dem E-Commerce machen den Beruf attraktiv.

Content Manager können zudem oft viele Fähigkeiten von Organisationstalent über Interessen am Internet bis hin zu technischen Aufgaben kombinieren. In Zukunft könnten weitere Aufgabenbereiche hinzukommen. Daher sollten sich Content Manager schnell und sicher in neue Aufgaben einarbeiten können.

Top-Kurse zum Content Management: 

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...