• 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Jetzt Wunschkurs auswählen und 4 Wochen testen!

E-Mail-Adresse erstellen: Darauf sollten Sie achten!

E-Mail-Adresse erstellen: Darauf müssen Sie achten!

In der heutigen Zeit braucht im Grunde jede Person, die im Internet unterwegs ist, eine eigene E-Mail-Adresse, denn: Für Bestellungen, Anmeldungen auf verschiedenen Websites oder die Korrespondenz mit Freunden, Verwandten oder Geschäftspartnern ist eine E-Mail-Adresse absolut unverzichtbar. Wer allerdings eine E-Mail-Adresse haben möchte, muss sich erst eine entsprechende E-Mail beziehungsweise E-Mail-Adresse erstellen. Wie das funktioniert, wie es um die Seriosität der verschiedenen Anbieter bestellt ist, wie die Einrichtung von Konten bzw. Postfächern auf einem Mobilgerät funktioniert und welche Rolle werbefreie Funktionen spielen, haben wir für Sie in diesem Text zusammengefasst.

Welche Anbieter von E-Mail-Adressen gibt es?

Wer sich eine neue E-Mail-Adresse erstellen möchte, muss gleich von Anfang an eine ganz grundlegende Entscheidung treffen: einen Anbieter auswählen. Aus der Wahl des Mailanbieters ergibt sich in der Regel auch die Endung der E-Mail-Adresse.

Die Liste an Anbietern von E-Mail-Adressen ist lang, die Entscheidung für oder gegen einen Anbieter ist Geschmackssache, da der Leistungsumfang ähnlich ist. Auf dem deutschen Markt werden in der Hauptsache folgende Anbieter genutzt:

  • gmx.net
  • web.de
  • gmail.com
  • freenet.de

Zusätzlich setzen viele Menschen bei ihrer E-Mail-Adressen auf ihren Internetanbieter (zum Beispiel t-online.de) oder ihren Domainanbieter wie etwa 1und1.de.

 

Wann lohnt es sich, eine neue E-Mail-Adresse zu erstellen?

Eine E-Mail-Adresse beziehungsweise eine E-Mail zu erstellen, lohnt sich ganz grundsätzlich schon dann, wenn Sie damit beginnen, das Internet zu nutzen. Einfacher Grund: Wer in Onlineshops und den sozialen Netzwerken aktiv ist, braucht eine E-Mail-Adresse. Gleiches gilt für diejenigen, die sich mit Familie oder Freunden austauschen möchten. Dazu kommt der berufliche Aspekt. In der heutigen Arbeitslandschaft geht es ohne E-Mail-Adresse schlicht und einfach nicht mehr, schließlich werden per E-Mail Termine erstellt, Dokumente verschickt, und Sie halten so den Kontakt zu Geschäftspartnern. Vorteil einer E-Mail-Adresse ist, dass die Kommunikation über einen solchen Kanal entweder komplett kostenfrei oder relativ kostengünstig möglich ist.

Sobald sich auf der alten E-Mail-Adresse die Spammails häufen oder sich der Nachname geändert hat, lohnt sich ein Wechsel auf eine neue Emailadresse.

 

Wann ist es sinnvoll, mehrere E-Mail-Adressen zu haben?

Erfolgreich, flexibel und modern – das sind sicherlich Begrifflichkeiten, die auf die Personen zutreffen, die im Internet sozusagen „auf mehreren Hochzeiten tanzen“, also beruflich und privat unterwegs sind. Und genau dieser Aspekt ist der Grund dafür, auf mehrere E-Mail-Adressen zu setzen: die unterschiedlichen Arten der Nutzung.

Um zum Beispiel mit der geschäftlichen E-Mail-Adresse von zu viel Spam-Nachrichten verschont zu bleiben, sollten Sie diese nur für berufliche Zwecke nutzen. Eine weitere E-Mail-Adresse eignet sich nur für den Bereich Shopping. Und eine dritte kann beispielsweise dazu verwendet werden, sich in sozialen Netzwerken anzumelden.

 

Wie richte ich einen E-Mail-Client auf meinem PC ein?

Diejenigen, die gleich mehrere E-Mail-Adressen – und damit verbunden auch E-Mail-Konten – nutzen, sollten sich Gedanken über die Verwendung eines E-Mail-Clients machen. Ein solches Programm hat den Vorteil, dass die E-Mails aus mehreren Konten zusammengeführt und somit ideal verwaltet werden können. Web-Clients sind dabei auf jedem PC über das Internet nutzbar – und da die bereits angesprochenen E-Mail-Anbieter allesamt die Möglichkeit bieten, E-Mails und Kontakte zu importieren und E-Mails über die importierten Adressen zu versenden, ist jeder Anbieter mehr oder weniger ein Client.

Es existieren zum Beispiel mit Microsoft Outlook und Mozilla Thunderbird „echte“ E-Mail-Clients, die auf dem PC als Programm installiert werden können. Die Einrichtung eines E-Mail-Clients auf dem PC ist mittlerweile äußerst einfach – und läuft eigentlich völlig automatisch ab. Es braucht nur die Eingabe der E-Mail-Adresse(n) – und Sie werden direkt vom Programm durch alle weiteren Schritte navigiert.

Beachten Sie: Outlook ist ein Tool, das Sie nur nutzen können, wenn Sie im Besitz eines Microsoft-Office-Pakets sind, das es nicht kostenfrei gibt. Thunderbird dagegen ist zum Beispiel kostenfrei.

 

Wie richte ich einen E-Mail-Client auf meinem Smartphone ein?

Was für die Einrichtung eines E-Mail-Clients auf dem PC gilt, ist ebenfalls für die Einrichtung auf dem Smartphone relevant: Sie laden sich das Programm – zum Beispiel Outlook oder Thunderbird – herunter, geben Ihre E-Mail-Adresse ein und werden bei allen weiteren Schritten vom Programm geleitet. Einziger Unterschied: Das Programm selbst installieren Sie als App auf Ihrem Handy.

 

Unterschied zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen E-Mail-Anbietern

Die meisten E-Mail-Anbieter sind kostenfrei nutzbar – darunter gmail.com, gmx.de und web.de. Aber: Bei nahezu allen Anbietern besteht die Option, Upgrades zu buchen, die etwas kosten. Kostenfrei bedeutet bei Anbietern in den meisten Fällen, dass dieses Angebot sich über Werbung finanziert. Wer ein paar Euro pro Monat ausgibt, bekommt Werbefreiheit, mehr Speicherplatz und oft mehrere E-Mail-Adressen innerhalb eines Postfachs.

 

Eine E-Mail-Adresse unter einer eigenen Domain erstellen

Denkbar ist, dass Sie sich Ihre E-Mail-Adresse nicht bei einem klassischen Anbieter erstellen, sondern erst eine eigene Domain samt Webspace buchen – und dann eine E-Mail-Adresse, angelehnt an Ihre Domain, ins Leben rufen. Das funktioniert unter anderem über 1und1.de, wo Domain- und Webspace-Buchung inklusive E-Mail-Adressen-Erstellung problemlos Hand in Hand funktionieren. Der Vorteil einer eigenen Domain: Sie brauchen nicht die vom Anbieter vorgeschlagenen Endungen für Ihre persönliche E-Mail-Adresse zu verwenden, sondern können die Endung der E-Mail-Adresse individuell festlegen.

Zurück
Online-Anmeldung

Sie wissen bereits,
welchen Fernkurs Sie
belegen möchten?
Dann melden Sie sich hier an und testen Sie die sgd bequem und unverbindlich.

  • inklusive Zugang zum Online-Campus
  • umfangreiches Lernmaterial
  • persönliche Lernbegleitung
Ihr Vorteil

Top Preis-Leistungs-Garantie bei der sgd!
20 gute Gründe, warum Sie Ihr Fernstudium bei der sgd starten sollten.

Benutzerkonto erstellen
  • Kostenlos & unverbindlich
  • Studiengebühren einsehen
  • Auszüge aus dem Original-Lernmaterial herunterladen
  • Kursberater und weitere interaktive Features nutzen
  • Gratis-Infopaket erhalten
Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

Online-Infoveranstaltung

Online-Infoveranstaltung
am 28. Januar 2021 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die sgd, die Fernstudiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Anmelden und testen
Kostenlos und unverbindlich
Enthält alle Kurse und Preise
Inklusive zwei Probelektionen
sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...