• 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Lernmethoden - Ihr persönlicher Weg zum Lernerfolg!

Lernen ist schwer und meist lange her. Mit den richtigen Lernmethoden kommen Sie besser ans Ziel!

Manchen Menschen scheint das Lernen viel leichter zu fallen als anderen. Was ist deren Geheimnis? Meist sind weder Fleiß noch Talent entscheidend, sondern die richtigen Lernmethoden. Wer sich also das Lernen erleichtern möchte, sollte sich zunächst mit den verschiedenen Lernmethoden beschäftigen und herausfinden, welche für ihn oder sie am besten funktionieren.

Lernmethoden richtig anwenden

Das Lernen ist eine Fähigkeit, Wissen im Gehirn abzuspeichern, es auch über einen längeren Zeitraum zu behalten und es bei Bedarf abzurufen. Innovative Lernmethoden sind Taktiken, um diese Fähigkeiten im Einzelnen und in der Gesamtheit zu fördern und zu verbessern. 

Wie gut wir lernen, hängt davon ab, wie intensiv wir uns mit dem Lernstoff beschäftigen. Neben dem Wissen um Begriffe, Fakten und Daten müssen wir Zusammenhänge verstehen lernen. Erst dann können wir das Gelernte anwenden und Sachverhalte analysieren und beurteilen. Die verschiedenen Lernmethoden bauen aufeinander auf und sollten je nach Ziel, Vorlieben und Können angewendet werden. 

 

Lernmethode 1: Verstehendes Lesen – die SQR3-Methode 

Bloßes passives Lesen ist keine effektive Lernmethode, da das Gelesene in der Regel nicht ins Langzeitgedächtnis gelangt. Erst wenn Sie das für sich Wichtige auswählen, sortieren, zusammenfassen und abstrahieren, verstehen Sie das Gelesene und behalten es über einen längeren Zeitraum. Für ein effektives, verstehendes Lesen bietet sich die bewährte SQR3-Methode an. Sie beinhaltet fünf Phasen: 

  • Überblick gewinnen (Survey): Sie leiten aus Inhaltsverzeichnis, Überschriften und Stichwörtern den inhaltlichen Rahmen ab.
  • Fragen stellen (Question): Formulieren Sie Ihre Erwartungen an den Text, indem Sie Fragen zu Inhalt und Aussage stellen.
  • Text lesen (Read): Lesen Sie aktiv, indem Sie wichtige Passagen markie-ren und mit Anmerkungen versehen.
  • Inhalt wiedergeben (Recite): Fassen Sie Inhalt und Aussage in eigenen Formulierungen zusammen.
  • Rekapitulieren (Review): Gehen Sie die wichtigsten Punkte des Textes noch einmal durch und beantworten Sie die zuvor gestellten Fragen.

 

Lernmethode 2: Mit Mindmapping Wissen verarbeiten

Eine innovative Lernmethode ist das Mindmapping. Sie eignet sich vor allem dann, wenn Sie sich einen Überblick über die Fülle des Themas machen und Zusammenhänge zwischen einzelnen Aspekten herstellen möchten. Da Sie in einer Mindmap Begriffe grafisch in Beziehung setzen, müssen Sie sich bei dieser effektiven Lernmethode zwangsläufig Gedanken über den Lernstoff machen. 

So schafft das Erstellen, Bearbeiten und Erweitern der Mindmap einen Lernvorgang. Ist sie später vollständig fertiggestellt, lässt sie sich in andere Lernmethoden zum Üben und Wiederholen integrieren.

 

Lernmethode 3: Üben und Wiederholen

Um das Gelernte langfristig im Gedächtnis zu behalten, ist das Anwenden und Wiederholen unerlässlich. Denn unser Gedächtnis arbeitet sehr effektiv: Alles, was nicht öfter gebraucht wird, wird zum Vergessen ausgesiebt. Wenn Sie Ihr Wissen also regelmäßig verwenden oder es in der Lernphase von Zeit zu Zeit auffrischen, signalisieren Sie Ihrem Gehirn, dass Sie das Gelernte noch brauchen. 

Haben Sie etwas sechsmal wiederholt, sind Inhalte gelernt und gelten als dauerhaft gespeichert. Dabei sollte sich der Abstand der einzelnen Wiederholungen schrittweise verlängern. Wie genau, zeigt die folgende Grafik: 

Lernmethode 4: Lernstoff wiederholen

Eine weitere innovative Lernmethode sind digitale Karteikarten. Neben den Vertretern aus Karton lassen sich sogenannte Flashcards mit entsprechenden Apps auf Smartphone & Co. nutzen. Sie können damit Inhalte lernen und abfragen. In Form eines Lern-Quiz wird die Abfragefolge so eingestellt, dass schlecht verinnerlichtes Wissen häufiger getestet wird als jenes, das schon „sitzt“.  Die sgd arbeitet in ihren Fernkursen mit der Lernsoftware "Brainyoo", welche ebensolche digitalen Lernkarten bereit hält. "Brainyoo" wird kostenlos angeboten und ist sowohl im sgd-OnlineCampus als auch in der Lernapp verfügbar.

Eine alternative Lernmethode ist das Bilden von Eselsbrücken und Assoziationen. Besonders wenn Sie sich schwer zu merkenden Lernstoff merken müssen, ist diese Lernmethode ideal. Häufig gibt es für solche Lerninhalte bereits Eselsbrücken. Scheuen Sie sich also nicht, diese für sich zu nutzen. Genauso wie Merksätze können Sie bildliche Assoziationen verwenden. 

Eine der effektivsten Lernmethoden ist das Sich-selbst-Unterrichten. Indem Sie sich den Lernstoff selbst immer wieder vermitteln, fragen Sie nicht nur Wissen ab. Als Lehrer und Schüler zugleich erklären Sie sich selbst den Lernstoff: Sie müssen ihn also verständlich darbieten, das heißt herleiten, argumentieren und begründen. So durchdringen Sie den Stoff immer wieder – statt Inhalte nur auswendig zu lernen.

Welcher Lerntyp sind Sie?

In unserem Ratgeber-Artikel "Lerntypen" erfahren Sie mehr über Ihren Lerntyp und welche Art des Lernens am besten zu Ihnen passt!

Lernmethode 5: Lernstoff verknüpfen und sicher speichern

Stupides Auswendiglernen macht keinen Spaß – und nützt oft wenig. Denn stundenlanges Wiederholen von Fakten ist noch lange keine Garantie, dass diese langfristig gespeichert werden. Der Grund: Unser Gedächtnis funktioniert über Verknüpfung. Je mehr Assoziationen Sie schaffen, desto besser bleibt der Lernstoff in Ihrem Gedächtnis haften. 

Das erreichen Sie am besten, wenn Sie über die zu lernenden Inhalte aktiv nachdenken. Nutzen Sie dabei mehrere Sinne gleichzeitig, klappt es noch besser. Mit jeder zusätzlichen Verknüpfung steigt die Chance, einen Einstieg in die Information zu finden. Haben Sie zehn Assoziationen miteinander verknüpft, finden Sie theoretisch auch zehn Möglichkeiten, auf die Information zuzugreifen.

 

Lernmethode 6: Sprechen und diktieren

Eine gute Lernmethode kann auch sein, den Lernstoff laut vorzutragen. Vor allem auditive Lerntypen können hiermit ihre Lernerfolge enorm steigern. Wie gut die Lernmethode funktioniert, hängt davon ab, wie Sie das Wissen vortragen. Wenn Sie noch einen Schritt weitergehen wollen, diktieren Sie den Lernstoff – zum Beispiel mit der Diktiergerät-Funktion des Smartphones. So können Sie Ihre Aufzeichnungen später nicht nur als „Hörbuch“ nutzen, sondern überprüfen das Gesagte nochmals und reflektieren das Thema auf diese Weise erneut.

 

Lernmethode 7: Diskutieren über Gelerntes

Besser, als allein zu lernen, ist es natürlich, sich mit anderen über die Lernthemen auszutauschen. Lerngruppen machen nicht nur viel Spaß, sondern haben auch einen großen Lerneffekt. Einerseits können Sie Fragen stellen und sich Dinge erklären lassen. Andererseits schlüpfen Sie in die Rolle des Erklärenden und müssen auch Ihren Standpunkt vertreten und Meinungsverschiedenheiten ausdiskutieren. Suchen Sie daher frühzeitig nach Mitstreiter*innen für Ihre Lerngruppe. Dank moderner Medien ist das Lernen in der Gruppe auch via Skype, Chat oder Forum möglich.

 

Lernmethode 8: Lernerfolg steigern

Wie Sie nun gesehen haben, gibt es zahlreiche Lernmethoden, die eine sinnvolle Alternative zu bloßem Auswendiglernen darstellen. Finden Sie die für Sie effektivsten Lernmethoden und kombinieren Sie diese je nach Bedarf, um Ihre Lernerfolge merklich zu steigern. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß und Erfolg. 

Zurück
Online-Anmeldung

Sie wissen bereits,
welchen Fernkurs Sie
belegen möchten?
Dann melden Sie sich hier an und testen Sie die sgd bequem und unverbindlich.

  • inklusive Zugang zum Online-Campus
  • umfangreiches Lernmaterial
  • persönliche Lernbegleitung
Ihr Vorteil

Top Preis-Leistungs-Garantie bei der sgd!
20 gute Gründe, warum Sie Ihr Fernstudium bei der sgd starten sollten.

Benutzerkonto erstellen
  • Kostenlos & unverbindlich
  • Studiengebühren einsehen
  • Auszüge aus dem Original-Lernmaterial herunterladen
  • Kursberater und weitere interaktive Features nutzen
  • Gratis-Infopaket erhalten
Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

Webinare

Online-Infoveranstaltung
am 23. April 2020 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die sgd, die Fernstudiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...