Social Media Manager werden: Jetzt mehr über Gehalt & Berufsbild erfahren!

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Die wichtigsten Fakten für angehende Social Media Manager

  • über eine Weiterbildung Social Media Manager werden
  • Aufgaben rund um soziale Netzwerke
  • Gehalt eines Social Media Managers

Um Social Media Manager zu werden, gibt es mehrere Wege. Ausbildung, Studium, Weiterbildungen und Seminare ebnen dabei den Weg. Im Berufsalltag geht es dann unter anderem um das Erstellen von Inhalten für soziale Netzwerke und Social-Media-Strategien. Social Media Manager sind heute in vielen Branchen gefragt.

Die Berufsbezeichnung Social Media Manger ist allerdings nicht geschützt. Daher kann sich theoretisch jeder als Social Media Manager bezeichnen. Die meisten haben jedoch eine passende Ausbildung oder ein Studium abgeschlossen und später eine Weiterbildung absolviert. Das Berufsbild beinhaltet Aufgaben von der Planung von Social-Media-Kampagnen über deren Durchführung bis hin zur Erfolgskontrolle.
 

Wie wird man Social Media Manager?

Ein Studium ist nicht zwingend notwendig, um Social Media Manager zu werden. Eine Ausbildung oder ein Studium in einem relevanten Bereich ist aber eine gute Vorbereitung auf die späteren Aufgaben. In der Regel haben Social Media Manager nach ihrer Ausbildung oder ihrem Studium nach einigen Jahren eine Weiterbildung absolviert.

Je nach Weiterbildung sind die Voraussetzungen aber unterschiedlich. Oft wird Berufserfahrung verlangt. Andere Einrichtungen erwarten einen Hochschulabschluss. Viele Weiterbildungen dauern ein bis vier Monate, Seminare unter Umständen nur einige Tage. Allerdings gibt es auch umfassende Weiterbildungen, die ein Jahr oder länger dauern. Wer nach der Weiterbildung eine Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) ablegt, darf sich Social Media Manager IHK nennen. Die Prüfungsvorgaben sind je nach Bildungsanbieter ebenfalls unterschiedlich.

Welche Eigenschaften sind für Social Media Manager wichtig?

Um dem Berufsbild des Social Media Mangers gerecht zu werden, sollten Sie

  • Interesse an sozialen Medien,
  • Kommunikationsstärke,
  • Teamfähigkeit,
  • Flexibilität,
  • Marketingtalent und
  • Kreativität

mitbringen. Darüber hinaus ist die Fähigkeit, mehrere Aufgaben parallel erledigen zu können, gefragt. Aufgaben rund um Personalführung sind, außer in einigen Führungspositionen, meist nicht notwendig.
 

Wo kann man Social Media Manager werden?

Die Ausbildung zum Social Media Manager bieten zahlreiche Weiterbildungseinrichtungen und private Institute an. Die Inhalte der einzelnen Lehrgänge können dabei recht unterschiedlich sein. Um Social Media Manager zu werden, ist eine Weiterbildung im Fernstudium oft ideal, da viele angehende Social Media Manager bereits in PR- oder Medienabteilungen oder im Marketing arbeiten.

In Seminaren lernen die Teilnehmer Grundlagen rund um Social Media. Ein Studium zum Social Media Manager gibt es nicht, aber Studiengänge wie Kommunikationswissenschaften oder Management können gute Grundlagen legen. An das Studium schließt sich dann eine Weiterbildung an. So sind später auch Führungsaufgaben möglich. Auch die sgd bietet die Weiterbildung zum Social Media Manager an, die etwa ein Jahr dauert.
 

Welche Aufgaben hat ein Social Media Manager?

Viele Menschen sind heute in sozialen Netzwerken vernetzt. Social Media Manager sind daher Spezialisten für Facebook, Instagram, Twitter & Co. und arbeiten in Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen. Sie treten mit Followern in Kontakt und verbreiten die Botschaften ihres Unternehmens gezielt im Netz.

Der Beruf des Social Media Managers ist sehr umfangreich. Es geht nicht nur um das Posten von Inhalten in sozialen Netzwerken, sondern auch um Strategien und die Planung von Projekten und Kampagnen in sozialen Netzwerken. Social Media Manager entwickeln Kommunikationspläne und erstellen Redaktionspläne. Diese umfassen die gesamte Planung und Organisation relevanter Themen und Inhalte in einer mit einem Kalender vergleichbaren Form. Außerdem recherchieren und erstellen sie Inhalte für soziale Netzwerk und überwachen diese.

Im Alltag müssen Social Media Manager Reichweiten kontrollieren und Tools zur Überwachung der Erfolge in den sozialen Netzwerken beherrschen. Social Media Manager können theoretisch in jedem Unternehmen arbeiten. Dabei kann es sich um die Marketingabteilung, die Kommunikationsabteilung oder die Öffentlichkeitsarbeit handeln. Auch hinsichtlich der Branche sind Social Media Manager überall gefragt. Oft werden Inhalte in Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen oder Reportings für Vorgesetzte erstellt.
 

Wie hoch ist der verdienst als Social Media Manager?

Social Media Manager können durchschnittlich mit einem Jahresgehalt von 39.100 Euro brutto rechnen. Für Berufseinsteiger liegt die Gehaltsspanne beim Einstiegsgehalt zwischen 32.700 und 47.600 Euro. Ein monatliches Durchschnittsgehalt liegt bei rund 3.000 Euro. Mit steigender Berufserfahrung und passenden Weiterbildungen kann der Verdienst dann auf durchschnittlich 3.400 Euro im Monat steigen. Alle Gehaltsangaben sollten unter Berücksichtigung relevanter Einflussfaktoren betrachtet werden.

Der Verdienst hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Abschluss und der beruflichen Vorbildung ab. Wer beispielsweise vor der Weiterbildung ein Studium absolviert hat, kann als Berufseinsteiger oft mit einem höheren Durchschnittsgehalt rechnen. Dazu kommt die Art des Aufgabenfelds im Unternehmen. Wer mehr Verantwortung trägt, kann auch ein höheres Durchschnittsgehalt erwarten. Außerdem spielen auch Einflussfaktoren wie die Unternehmensgröße, der Arbeitsort oder die Branche eine Rolle. Auch wer bestimmte Fachkenntnisse mitbringt, hat Chancen auf ein höheres Einstiegsgehalt. Dies können z.B. spezielle IT-Kenntnisse, wie das Programmieren von Apps oder ein tieferes Verständnis für Sachverhalte im urheberrechtlichen Bereich sein.  Auch im Social Media Bereich sind die Entwicklungschancen vielfältig. Sie können als Social Media Manager wie in anderen Berufen auch die klassischen Hierarchiestufen durchlaufen, Weiterbildungen absolvieren oder sich selbstständig machen. 
 

Warum es sich lohnt, Social Media Manager zu werden

Immer mehr Unternehmen sehen die Notwendigkeit, ihrer Zielgruppe relevante (Marken)botschaften zum eigenen Unternehmen durch gezielte Kommunikation zu vermitteln- unter anderem auch in sozialen Netzwerken. So können Unternehmen ihr klassisches Marketing ausweiten und gezielt mit ihrer Zielgruppe kommunizieren. Daher werden in allen Branchen Spezialisten für soziale Netzwerke gesucht. Diese sollten sich gut mit den aktuellen Entwicklungen im Social Web auskennen und sich ständig über neue Entwicklungen und Trends informieren. Für eine gelungene Zielgruppenkommunikation liegt das Erstellen von Kommunikationsplänen und Redaktionsplänen im Aufgabenbereich des Social Media Managers. Auf jeden Fall ist dies ein Beruf mit Zukunft, denn die sozialen Netzwerke werden immer wichtiger. Die Einstiegsgehälter für Berufseinsteiger sind vielversprechend. Gehaltsangaben sollten immer in Abhängigkeit von Einflussfaktoren wie der Unternehmensgröße, Branche oder Arbeitsort betrachtet werden. Insbesondere mit Berufserfahrung, einer guten Ausbildung oder einem Studium als Grundlage sowie einer Weiterbildung zum Social Media Manager, die auch im Fernstudium möglich ist, sind die Berufsaussichten gut. Umfangreiche Berufserfahrung im Bereich Social Media wirkt sich außerdem positiv auf die Entwicklung des jährlichen Gehalts aus.

Mitarbeiter in Marketing- oder Werbeabteilungen, aber auch in PR, Journalismus oder Fundraising können über eine gezielte Weiterbildung ihre Kenntnisse erweitern und neue Aufgaben übernehmen. Auch für Mitarbeiter anderer Abteilungen wie Vertrieb, Personalwesen oder Kundenservice können Kenntnisse aus dem Berufsbild des Social Media Managers sehr wertvoll sein. Die moderne Weiterbildung zum Social Media Manager lohnt sich ebenso für Quereinsteiger oder Selbstständige. 

Top-Kurs zum Social Media Manager

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...