Chemiker werden

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Als Chemiker 

  • sind Sie in unterschiedlichen Branchen gesucht. 
  • verdienen Sie ein überdurchschnittliches Gehalt. 
  • arbeiten Sie in verantwortlicher Position. 

Um als Chemiker tätig werden zu können, müssen Sie ein Studium der Chemie an ei-ner Hochschule erfolgreich abgeschlossen haben. 

Fachkräfte der Chemie werden in fast jeder Branche gesucht und sind heiß begehrt. Das gilt insbesondere für den MINT-Bereich: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Als Teildisziplin der Naturwissenschaften ist deshalb auch der Beruf des Chemikers heutzutage sehr attraktiv. Das hat auf der einen Seite mit dem Berufsbild Chemiker als solches zu tun, denn: Zu den Tätigkeiten eines Chemikers gehören unter anderem: Forschen und Entwickeln, Analysen und die Entwicklung von Verfahren und Anwendungen.

Auch das Gehalt eines Chemikers ist attraktiv. Wie Durchschnittsgehalt und Einstiegsgehalt aussehen – und was ein Chemiker somit verdient –, das erfahren Sie in diesem Text. Außerdem gehen wir näher darauf ein, wie man Chemiker wird und was ein Chemiker im Detail macht.
 

So werden Sie Chemiker

Chemiker ist ein Beruf mit großen Zukunftschancen und exzellentem Gehalt. Der Bedarf an Chemikern ist in vielen Branchen vorhanden. Wie wird man Chemiker? In aller Regel durch ein Chemiestudium. Das Studienfach Chemie wird an zahlreichen Universitäten und Fachhochschulen gelehrt. Angehende Chemiker erwerben im Studium folgende Kenntnisse:

  • Organische Chemie
  • Anorganische Chemie
  • Physikalische Chemie
  • Allgemeine Chemie
  • Mathematik

Einen Bachelorabschluss können Sie in drei bis dreieinhalb Jahren erwerben. Für das Masterstudium kommen als Absolvent eines vorherigen Bachelorstudiums und darauf aufbauend noch weitere eineinhalb bis zwei Jahre hinzu. Zahlreiche Chemiker streben darüber hinaus den Doktortitel an, um beim Berufseinstieg mehr Gehalt zu erzielen oder weil ihnen ein späteres Tätigkeitsfeld in Lehre und Forschung vorschwebt. Für die Promotion müssen Sie noch einige zusätzliche Jahre einplanen.

Darüber hinaus gibt es weitere Studiengänge, die ein spezifisches Studium der Chemie ermöglichen, z. B.:

  • Umweltchemie
  • Chemietechnik
  • Biochemie
  • Technische Chemie
  • Lebensmittelchemie

Wenn Sie über eine einschlägige Berufs- oder Assistentenausbildung sowie dreieinhalb Jahre Berufserfahrung verfügen, haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen eines Fernstudiums eine Weiterbildung zum Techniker in der Fachrichtung Chemietechnik zu absolvieren, z. B. bei der sgd – Deutschlands führender Fernschule.
 

Aufgaben eines Chemikers

Die Aufgaben eines Chemikers sind äußerst vielfältig. Als Chemiker gehen Sie den Eigenschaften und der Struktur und Zusammensetzung von verschiedenen Stoffen im Detail auf die Spur.  Aufgrund der zahlreichen Branchen, in denen Chemiker tätig sind, ist ein klassisches Tagesgeschäft nicht festzulegen. Mögliche Einsatzgebiete sind:

  • Forschung
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Verschiedene Wirtschafts- und Industriezweige,  z. B. Pharmaindustrie, Lebensmittelindustrie

Zu den Aufgaben, eines Chemikers in den unterschiedlichen Einsatzgebieten gehören:

  • Laboruntersuchungen, Laborarbeiten, Auswertungen und Versuchsreihen
  • Überwachung und Analyse von chemischen Reaktionen
  • Umgang mit branchentypischen Geräten und Anlagen
  • Erstellen von Versuchsprotokollen
  • Probenentnahme, Auswertung der Proben
  • Fachgerechte und sichere Lagerung von chemischen Stoffen
  • Optimierung von Produkten
  • Zulassung von Arzneimitteln
  • Dozenten- bzw. Lehrtätigkeit
  • Gutachtertätigkeit

Da die Chemie ein sensibler Fachbereich ist, sind Sie als Chemiker nicht selten in einer leitenden Position tätig und tragen potenziell Personalverantwortung für Angestellte.
 

Verdienst eines Chemikers

Das Gehalt eines Chemikers ist von verschiedenen Einflussfaktoren abhängig:Auf der einen Seite unterscheidet sich das Jahresgehalt von Berufseinsteigern natürlich von dem von Chemikern, die schon einige Berufsjahre hinter sich haben. Zudem ist das Gehalt eines Chemikers von der Branche und dem genauen Tätigkeitsfeld sowie von Region und Unternehmen und möglicherweise von einem Tarifvertrag. Den handeln der Bundesarbeitgeberverband Chemie und der Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie aus, wenn es um Jobs in der Chemieindustrie geht. Im öffentlichen Dienst gelten der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder und die Tarifverträge des Bundes.

Ein Diplom-Chemiker kommt im Schnitt auf ein Einstiegsgehalt von circa 44.000 Euro brutto pro Jahr. Mit zunehmender Berufserfahrung im Unternehmen steigt das Gehalt an. Das gilt auch dann, wenn Sie Führungsaufgaben übernehmen. Im Durchschnitt beläuft sich das Gehalt eines Chemikers auf etwa 63.500 brutto pro Jahr. Möglich sind in dieser Industrie aber auch knapp unter oder über 100.000 Euro brutto jährlich.

 

Weshalb es sich lohnt, Chemiker zu werden

Als Chemiker müssen Sie fachlich voll auf der Höhe sein. Sie sollten außerdem teamfähig, belastbar und kommunikativ sein, logisch und analytisch denken können, gerne forschen und Ergebnisse präsentieren und Durchhaltevermögen besitzen.

Haben Sie diese – oder viele dieser – Fähigkeiten, dann könnte Chemiker Ihr Traumberuf sein. Lohnenswert – aus Sicht des Gehalts, der abwechslungsreichen Tätigkeiten und des großen Bedarfs an Chemikern – ist der Job jedenfalls. Wenn Sie Interesse an einem Fernstudium zum staatliche geprüften Chemietechniker haben, dann finden Sie hier alle wichtigen Informationen.

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...