Microsoft Word – So erstellen Sie ein Abbildungsverzeichnis

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

  • Abbildungen beschriften
  • automatisches Abbildungsverzeichnis in Word
  • Übersicht über Abbildungen

Sind in einem Text viele Abbildungen und Grafiken, ist ein Abbildungsverzeichnis oft sinnvoll. Word hilft bei der Erstellung und Formatierung. Das Abbildungsverzeichnis ist dann am Anfang oder Ende des Textes zu finden. Wie ein gutes Abbildungsverzeichnis gelingt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Das Abbildungsverzeichnis in Word listet alle Grafiken oder Fotos in einem Worddokument auf. Vor allem bei wissenschaftlichen Arbeiten, beispielsweise der Bachelorarbeit oder der Masterarbeit, wird ein Abbildungsverzeichnis verlangt, sobald mehrere Illustrationen im Text vorhanden sind. Letztlich dient das Abbildungsverzeichnis dem besseren Überblick. Der Lesende findet sich leichter zurecht. Wie auch beim Inhaltsverzeichnis oder dem Quellenverzeichnis hilft Word bei der Erstellung des Bildverzeichnisses.


Was ist ein Abbildungsverzeichnis?

Im Abbildungsverzeichnis sind alle Abbildungen im Text mit Abbildungsnummer, Beschriftung/Bildtitel und Seitenzahl nach der Reihenfolge im Text aufgelistet. Bei nur wenigen Abbildungen lohnt sich ein Abbildungsverzeichnis oft nicht oder kann manuell erstellt werden. Bei vielen Abbildungen wird aber ein automatisches Abbildungsverzeichnis empfohlen, da dieses mit wenigen Klicks formatiert und aktualisiert werden kann. Universitäten haben oft bestimmte Vorgaben zu Abbildungsverzeichnissen in Hausarbeiten oder Abschlussarbeiten.


Abbildungsverzeichnis in Word vorbereiten: Abbildungen und Tabellen beschriften

Zunächst wird das Bildverzeichnis vorbereitet. Alle Abbildungen erhalten eine Beschriftung. Dies erfolgt über einen Klick mit der rechten Maustaste auf die Abbildung. Dort wählen Sie den Menüpunkt „Beschriftung“ aus. Zur Beschriftung gehört auch die korrekte Quellenangabe zur Abbildung, die direkt hinter der Beschreibung bzw. dem Bildtitel in Klammern steht. Der Name der Grafik oder des Bildes sowie der Urheber sollten auf jeden Fall genannt werden.

Word nummeriert alle Abbildungen (Abbildung 1, Abbildung 2 usw.) automatisch. Bei umfangreicheren Arbeiten wird separat ein Tabellenverzeichnis erstellt. Beide Verzeichnisse können aber auch zusammengefasst werden oder auf einer Seite erscheinen. Werden Abbildungs- und Tabellenverzeichnis zusammengefasst, spricht man von einem Darstellungsverzeichnis.


Bildunterschriften erstellen

Beschriftungen bzw. Bildunterschriften werden benötigt, um das Verzeichnis erstellen zu können. Bei wissenschaftlichen Arbeiten müssen hier bestimmte Vorgaben, insbesondere zur Zitierweise, eingehalten werden. Mit einem Klick auf die Abbildung und über den Menüpunkt „Beschriftung einfügen“, können Sie dem Bild einen Namen geben. Im Menü kann auch eingestellt werden, dass die Beschriftung unter dem Bild erscheinen soll.


Abbildungsverzeichnis in Word erstellen

Nachdem alle Abbildungen und die Bildunterschriften erstellt sind, werden sie automatisch mit der entsprechenden Seitenzahl in das Verzeichnis aufgenommen. Auch die Nummerierung erfolgt automatisch.


Abbildungsverzeichnis in Word formatieren

Im Dialogfenster, über das das Abbildungsverzeichnis eingefügt wird, kann dieses auch personalisiert bzw. formatiert werden. Hier kann beispielsweise ausgewählt werden, welche Füllzeichen genutzt oder ob Seitenzahlen angezeigt werden sollen. Bei der Formatierung können Sie ebenfalls die Schriftart und die Schriftgröße verändern. Formatvorlagen helfen beim Formatieren des Verzeichnisses.


Abbildungsverzeichnis in Word aktualisieren

Oft wird der Text später noch einmal überarbeitet und neue Abbildungen können hinzukommen, wobei sich auch die Seitenzahlen verschieben. Daher sollten Sie darauf achten, vor der endgültigen Fertigstellung das Abbildungsverzeichnis nochmals zu aktualisieren, damit es auf dem neuesten Stand ist. Dies gelingt mit einem Klick der rechten Maustaste auf das Abbildungsverzeichnis und den Menüpunkt „Abbildungsverzeichnis aktualisieren“. Nun werden die aktuellen Seitenzahlen und Abbildungsnummern eingefügt. Sind noch Abbildungen hinzugekommen, werden auch diese automatisch ergänzt.

Falls Quellenangaben zu den Abbildungen im Verzeichnis nicht nochmal erscheinen sollen, sondern nur die Abbildungstitel, müssen diese nach dem Aktualisieren manuell entfernt werden.


So fügen Sie ein Abbildungsverzeichnis in Word hinzu

Sind alle Abbildungen beschriftet, klicken Sie an die Stelle im Dokument, an dem das Abbildungsverzeichnis erscheinen soll. Diese ist meist nach dem Inhaltsverzeichnis oder nach dem Literaturverzeichnis. Auch als Darstellungsverzeichnis ist es ggf. hier zu finden. Mit einem Klick auf „Abbildungsverzeichnis einfügen“ und der Bestätigung mit „OK“ fügen Sie das Abbildungsverzeichnis ein.

So sind alle Verweise auf Abbildungen im Fließtext am Anfang oder im Anhang der Arbeit übersichtlich dargestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Erstellen Ihres Abbildungsverzeichnisses!

Top Kurse im Bereich Windows und MS-Office

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...