Die Uhrzeit im Englischen – Regeln, Erläuterungen, Beispiele

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Flexible Studiendauer und persönliche Studienbetreuung
  • Preis-Leistungs-Garantie
inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Die wichtigsten Fakten, um die Uhrzeit im Englisch richtig zu schreiben

  • 12-Stunden-System beachten
  • die richtige Schreibweise der Uhrzeit
  • Unterschied a.m. und p.m.
  • nach der Uhrzeit fragen

Das System der Uhrzeit im Englischen weicht stark von der deutschen Sprache ab. Damit es nicht zu Missverständnissen kommt, sollten sie die Besonderheiten der Uhrzeit im Englischen beachten! Wenn Sie die Uhrzeit im Englischen einmal verstanden haben und ein wenig üben, werden Sie sich rasch daran gewöhnen.

Die Uhrzeiten im Englischen – das 12-Stundensystem

In den USA und Großbritannien gibt es kein 24-Stundensystem wie im Deutschen, sondern ein 12-Stundensystem. Dieses wiederholt sich zweimal am Tag. Lediglich beim Programm von Fernsehsendungen oder Fahrplänen gibt es auch das 24-Stundensystem. Das 12-Stundensystem beginnt bei 0 Uhr und endet mit 12 Uhr.

 

Schreibweise von englischen Uhrzeiten

Falls Sie in einer E-Mail auf Englisch oder einem englischen Geschäftsbrief beispielsweise die Uhrzeit für ein Meeting nennen müssen, sollten Sie mit der Schreibweise von englischen Uhrzeiten vertraut sein. Wie in der gesprochenen Sprache ist auch in der Schriftsprache ein Satz wie „It's quarter past 6“ (Es ist Viertel nach 6.) üblich. Alternativ können Sie natürlich auch 6:15 schreiben. Sowohl in den USA wie auch in Großbritannien wird Stunde und Minuten mit einem Doppelpunkt getrennt. Danach folgt oft die Abkürzung a.m. (ante meridiem = vor Mittag) oder p.m. (post meridiem = nach Mittag). Beide Abkürzungen sind lateinischen Ursprungs.

 

Unterschied zwischen a.m. und p.m. bei englischen Uhrzeiten

15 Uhr ist in der Regel 3 o‘clock bzw. 3 p.m. Im Fernsehen wird oft auch von „fifteen hundred“ gesprochen. Da immer nur Ordnungszahlen verwendet werden, wird a.m. oder p.m. dahinter geschrieben, um deutlich zu machen, ob man beispielsweise von 11 Uhr vormittags oder 11 Uhr abends (dt.: 23:00 Uhr) spricht. Vor allem dann wird a.m. oder p.m. hinzugeschrieben,  wenn es ansonsten zu Verwechslungen käme.

 

Wie fragt man nach der Uhrzeit auf Englisch?

Nach der Uhrzeit fragen Sie am besten mit: „Excuse me Sir/Madam, what time is it?“ Möchte man wissen, wann der Vortrag beginnt, ist „What time does the presentation start?“ korrekt. Wann das Geschäft öffnet, erfahren Sie mit: „What time does the store open?“

 

Unterschied zwischen traditioneller und förmlicher Uhrzeit im Englischen

Die Formulierung „o‘clock“ wird nur bei der vollen Stunde verwendet und ist die Abkürzung für „of the clock“. Die Minutenangabe nach der vollen Stunde wird mit „past“ angegeben: „It‘s five past six“ (5 nach 6). Das Wort „minutes“ entfällt. Eine Viertelstunde heißt „quarter“. Viertel nach ist daher „quater past“, halb nach ist „half past“ und Viertel vor (bzw. Dreiviertel nach) ist „quarter to“. Jede Minute nach halb wird ebenfalls mit „to“ angegeben. Am einfachsten betrachten Sie dies anhand einer Uhr.

Förmlich gesprochen kann man im Englischen aber auch zuerst die Stunde und dann die Minuten nennen: „It‘s three forty-five“ (3:45). Bei Fahrplänen und anderen offiziellen Ankündigungen ist diese Schreibweise verbreitet. Zudem wird diese Variante gerne von Nicht-Muttersprachlern verwendet. Im schriftlichen Englisch, beispielsweise bei Terminen, ist auch eine Zeitangabe wie 12:05 a.m. nicht ungewöhnlich. Die Formulierung 15:00 oder „fifteen hundred“ stammt übrigens aus der Militärsprache.

Beispiele für englische Uhrzeiten

Die wichtigsten Formulierungen für die englische Uhrzeit sind:

It‘s 3 o‘clock.| = Es ist drei Uhr.
It‘s 5 past 3.| = Es ist fünf nach drei.
It‘s quater past 3.| = Es ist viertel nach drei.
It‘s half past 3.| = Es ist halb vier.
It‘s quarter to 4.| =Es ist viertel vor vier.
It‘s 5 to 4.| = Es ist fünf vor vier.

Weitere Zeitangaben im Englischen

Neben der eigentlichen Uhrzeit kommen im Englischen noch ein einige weitere Redewendungen im Zusammenhang mit der Uhrzeit hinzu. 0 Uhr ist im Englischen „midnight“ und 12 Uhr mittags „noon“. Möchten Sie sagen, dass Sie etwas um XY Uhr tun, ist „at“ die korrekte Präposition.

Da es in den USA mehrere Zeitzonen gibt, wird beispielsweise bei Fernsehsendungen oder Veranstaltungen neben der Uhrzeit häufig noch EST (Eastern Standard Time Zone), CST (Central Standard Time Zone), MST (Mountain Standard Time Zone) oder PST (Pacific Standard Time Zone) angegeben. In den USA wird „past“ immer wieder durch „after“ ersetzt (außer bei „half past“). „To“ kann durch „before, of und till“ ersetzt werden.

Weitere wichtige Zeitangaben im Englischen sind:

gestern = yesterday
morgen = tomorrow
übermorgen = the day after tomorrow
letzte Woche = last week
nächste Woche = next week
morgens = in the morning
mittags = at noon
nachmittags = in the afternoon
abends = in the evening
nachts = at night
tagsüber = during the day
am Wochenende = at the weekend (British English), on the weekend (American English)
diese Woche = this week
diesen Monat = this month
dieses Jahr = this year
in 10 Minuten = in ten minutes

Auch die Namen der Wochentage sind im Zusammenhang mit Zeitangaben natürlich wichtig: Monday, Tuesday, Wednesday, Thursday, Friday, Saturday, Sunday.

 

Übungen, um die Uhrzeit auf Englisch zu lernen

Beim Englischlernen ist es wichtig, dass Sie auch die englische Uhrzeit beherrschen. Im Unterricht werden Sie sicher einige Arbeitsblätter zum Üben der englischen Uhrzeit bekommen, aber auch online gibt es Übungsmöglichkeiten. Ein Klassiker, um die englischen Uhrzeiten zu üben, sind Aufgaben zum Tagesablauf: Sie schreiben auf, wann Sie aufstehen, wann Sie zur Arbeit gehen, wann Sie zu Mittag essen usw. Typisch sind auch Übungsblätter mit aufgemalter Uhr, in die Sie die korrekten Zeiten hineinschreiben müssen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Erlernen der englischen Uhrzeiten!

Das besondere an einem Fernstudium der sgd

Ein sgd-Fernstudium birgt zahlreiche Vorteile: Sie lernen flexibel, mit leicht verständlichem Studienmaterial und genießen erstklassigen Service. Entscheidend sind auch die Details: Wir nennen Ihnen 7 Gründe, warum Sie heute noch starten sollten.

1
Jederzeit, überall und sicher weiterbilden
2
4 Wochen gratis testen ohne langfristige Bindung
3
Online Lernen, digitale Unterlagen und gedruckte Lernmittel
4
Die sgd Preis-Leistungs-Garantie immer inklusive
5
Kostenlose Verlängerung der Studiendauer und der Zahlungsziele
6
Familien- und berufsbegleitend im eigenen Tempo weiterbilden
7
Ausgezeichnete Qualität und Testsieger

Die sgd - Ihr Partner für Weiterbildungen im Fernstudium

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...