inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Gepr. Android App-Programmierer/in (SGD)

AZAV
> 600 Teilnehmer

Android ist weltweit das verbreitetste Betriebssystem für mobile Geräte. Dementsprechend gefragt sind Programmierer/innen, die dafür Apps entwickeln. Dieser Kurs vermittelt Ihnen das nötige Know-how – und eröffnet Ihnen beste Berufschancen. In kurzer Zeit erwerben Sie alle wichtigen Kenntnisse für die Programmierung von Android-Apps. Starten Sie gleich in Ihre neue Karriere!

Abschluss

sgd-Abschlusszeugnis nach erfolgreicher Kursteilnahme

sgd-Zertifikat bei zusätzlich bestandener Abschlussarbeit

Dauer / Aufwand

12 Monate / 10 Stunden pro Woche
Betreuungsdauer: 18 Monate
Zur Anmeldung

Lernziele

In diesem Kurs lernen Sie, Smartphone- und Tablet-Apps für das Betriebssystem Android zu entwickeln. Am Anfang werden Sie mit allen wichtigen Aspekten und Schritten vertraut gemacht.

Sie erhalten umfassende Kenntnisse zur Android-Plattform sowie deren Entwicklungsumgebung und lernen den Umgang mit der Programmiersprache Java – sie ist die Grundlage der App-Programmierung für Android.

Weitere Lernziele sind die Programmierung von Benutzeroberflächen mit der Markup-Sprache XML sowie die Datenhaltung und die Kommunikation zwischen App und Web.

Ist der Kurs für mich geeignet?

Das sgd-Zertifikat ist Ihre Eintrittskarte in einen Bereich mit großen Perspektiven, auch für Quereinsteiger ohne IT-Berufsausbildung, aber mit fundierten IT-Vorkenntnissen.

Software-Entwickler, Web-Techniker und Web-Entwickler können mit dieser Zusatzqualifikation ihr berufliches Einsatzspektrum erweitern. Freiberufler können ihr Geschäftsfeld erweitern. Informatikstudenten können mit der App-Programmierung bereits während des Studiums etwas dazuverdienen.

Java-Grundlagen als Basis für die Android-App-Entwicklung

Grundlagen der Android-Plattform: Installation der Arbeitsumgebung · Erstellung einer ersten exemplarischen Android-Applikation · Einrichten und Kennenlernen von Android Studio als Entwicklungsumgebung · Einführung in die Mark-up-Sprache XML und deren Bedeutung für die Entwicklung von Android-Benutzeroberflächen · Werkzeuge der Softwareentwicklung

Android-Applikationen: XML-gestützter Entwurf von Benutzeroberflächen · Entwicklung von Layout-Alternativen auf der Android-Plattform · Speichern und Lesen von Daten im Android-Dateisystem · Projektorientierter Entwurf einer relationalen Datenstruktur und Umsetzung in eine SQLite-Datenbank · Programmierung einer Drei-Schichten-Datenbankanwendung · Konzeption und Entwicklung eines Android-Projektes zur Geodatenverarbeitung

Kommunikation von Android-Applikationen: Interprozess- und Netzwerkkommunikation · Konzeption und Entwicklung eines Client/Server-Projekts

Kursteilnahme: Gute Vorkenntnisse in der Programmierung sind Voraussetzung (z. B. Java, C# oder PHP). Sie sollten Spaß daran haben, systematisch und logisch zu denken. Erforderlich sind Mathematik-Kenntnisse auf Realschulabschluss-Niveau.

Technik: Sie benötigen einen PC oder Mac mit aktuellem Betriebssystem und mindestens 4 GB Arbeitsspeicher sowie einen Breitband-Internetzugang. Ab etwa dem dritten Studienmonat brauchen Sie ein Smartphone mit einem Android-System der Version 5 oder höher. Dieses wird von Google sowie allen einschlägigen Herstellern angeboten. Das Smartphone muss über GPS-Funktionalität verfügen.

  • Studienmappe
  • 12 Studienhefte
  • Zugang zum sgd-OnlineCampus

Unsere exklusiven Studienservices:

Bei uns haben Sie für alle Belange Ihren persönlichen Ansprechpartner: Ob Studienplanung, Einsendeaufgaben oder Zeugnisübergabe – bei organisatorischen Angelegenheiten steht Ihnen unser freundliches Beraterteam gern zur Seite.

Für Ihren Lernerfolg sind unsere Fernlehrer für Sie da. Sie korrigieren nicht nur Ihre Einsendeaufgaben, sondern geben Ihnen in jeder Studienphase Antworten, Tipps und wertvolle Hinweise zum Erreichen Ihrer ganz persönlichen Ziele.

Exklusiv für sgd-Teilnehmer: umfassender, kostenloser Zugriff auf mehr als 1.000.000 Statistiken zu über 80.000 Themen des führenden Statistik-Portals statista.

In diesem Lehrgang nutzen Sie den sgd-OnlineCampus.

Sie erhalten nach erfolgreicher Lehrgangsteilnahme das sgd-Abschlusszeugnis als Bestätigung Ihrer Leistungen. Wenn Sie eine zusätzliche Abschlussarbeit bestanden haben, erhalten Sie das sgd-Zertifikat „Geprüfte/r Android-App-Programmierer/in (SGD)“.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen beide Zeugnisse auch als international verwendbare Dokumente in englischer Sprache aus. Diese Abschlüsse sind in Wirtschaft, Industrie und Öffentlichkeit anerkannt und geschätzt.

Der sgd-Fernlehrgang Gepr. Android App-Programmierer/in (SGD) ist nach AZAV zertifiziert und durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters bis zu 100% förderungsfähig. Für weitere Informationen zur Teilnahme mit Bildungsgutschein rufen Sie uns kostenlos an: 0800 806 11 11.

Der Lehrgang Gepr. Android App-Programmierer/in (SGD) ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht in Köln unter der Nummer 578911 geprüft und staatlich zugelassen.

Das besondere sgd-Angebot: Ihr persönlicher Testmonat. Sie haben ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen. Zusätzlich erhalten Sie als freiwillige Zusatzleistung von der sgd weitere 14 Tage Zeit, die Leistungen und den Service in aller Ruhe zu testen. Sollten Sie nicht überzeugt sein und von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, werden Ihnen für diese 4 Wochen natürlich keine Studiengebühren berechnet – diese Zeit ist dann absolut kostenlos für Sie. Wenn Sie Ihren Fernlehrgang fortsetzen, zählt diese Zeit zur regulären Studiendauer und wird entsprechend den Angaben auf den Innenseiten der Studienanmeldung berechnet.

Starten Sie deshalb jetzt ohne Risiko mit Ihrem Kurs „Gepr. Android App-Programmierer/in (SGD)”!

Zur Anmeldung
Ihre Preis-Leistungs-Garantie: 20 gute Gründe für die sgd

Die richtige Fernschule und den passenden Fernstudiengang zu finden, ist nicht immer einfach. Wir nennen Ihnen 20 gute Gründe, warum Sie ein Fernstudium bei der sgd starten sollten und warum Sie bei der sgd immer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis haben.

Android-App Programmierung: Häufig gestellte Fragen

Wie gefragt sind Android-App-Programmierer

Android-App-Programmierer besitzen sehr gute berufliche Aussichten, sowohl gegenwärtig als auch zukünftig. Und das aus folgenden Gründen:

  • Die App-Programmierung als solche liegt im Trend.
  • Wer Apps unter dem marktführenden Betriebssystem Android programmieren kann, besitzt besonders viele Einsatzmöglichkeiten.
  • Die Berufsaussichten sind umso besser, je umfassender die Ausbildung ist. Dadurch kann man auch anspruchsvolle Apps entwickeln und ist auf neue Markt-Trends vorbereitet. Zu den Fortbildungsinhalten sollte deshalb unbedingt auch ein Einblick in die Projektleitung gehören. Mit diesem kann man die Entwicklung von App-Projekten eigenständig steuern: von der Idee bis zur Implementierung.

Apps verändern, erweitern und erleichtern das Privatleben sowie die Gestaltung von Arbeitsprozessen in Unternehmen. Zunehmend wird auch der berufliche Bereich mit Apps revolutioniert. Beispielsweise werden in Cloud-Plattformen moderne Apps für spezielle Aufgaben zur Verfügung gestellt. Auf solche Apps kann z. B. in der Produktionshalle ein Techniker über sein Tablet zugreifen. Die Entwicklung von Business-Apps spielt deshalb eine immer größere Rolle.


Wie wird man Android-App-Programmierer?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Android-App-Programmierer zu werden. Dieses Berufsbild ist allerdings noch sehr neu und innovativ. Deshalb gibt es auch keine traditionelle und über die Jahre gewachsene Berufsausbildung mit IHK-Abschluss. Aber dennoch kann man die Android-App-Programmierung und -Entwicklung professionell erlernen. Im Prinzip geht es in der Android-App-Entwicklung darum, Mini-Programme und Spiele für Smartphones, Tablets und Webanwendungen zu entwickeln und zu programmieren. Die Programmierung erfolgt unter dem marktführenden Betriebssystem Android. Im Überblick:

  • Man kann sich mit Baukastensystemen vertraut machen, um Apps zu erstellen.
  • Man kann Tutorials im Internet durcharbeiten zu speziellen Einzelthemen.
  • Man kann sich informieren in Chats und Foren.
  • Learning by Doing, oft in Verbindung mit Tutorials etc.
  • Man kann Seminare und Workshops besuchen bei Bildungsanbietern.
  • Teilweise bilden IT-Abteilungen von Unternehmen firmenintern aus, z. B. zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Diese Ausbildung beinhaltet oft auch das Thema „Android-App-Programmierung“.
  • Einzelne Fortbildungsinstitute bieten komplette Ausbildungen zum Android-App-Programmierer. Diese Ausbildung ist ähnlich aufgebaut wie eine Berufsausbildung. Zurzeit bieten ausschließlich große Fernlehrinstitute solche umfassenden und berufsnahen Fortbildungen an. Die entsprechenden Fernkurse sind staatlich zugelassen und können mit einem Zeugnis abgeschlossen werden.

Wo arbeitet man als Android-App-Programmierer?

Firmen aller Größen und Branchen suchen inzwischen Android-App-Programmierer. Dies gilt insbesondere für:

  • IT-Unternehmen, .
  • IT-Abteilungen von Unternehmen aller Art, beispielsweise aus den Bereichen: Dienstleistung, Bildung, Immobilienwirtschaft (smarte Haustechnik), Handel, Handwerk, soziale Einrichtungen, große Krankenhäuser, NGOs (Nichtregierungsorganisationen), Schifffahrt, Fluggesellschaften, Landwirtschaft. Sehr gefragt sind Android-App-Programmierer auch in IT- oder Produktionsabteilungen aus der Industrie, wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Energiewirtschaft oder der Automobilindustrie,
  • Multimedia-Agenturen, Unternehmen aus den Bereichen Medien, Marketing, Werbung und Journalismus.

Überall könnten Android-App-Programmierer angestellt oder freiberuflich tätig werden. Auch zur Gründung eines Start-up-Unternehmens eignet sich die Android-App-Programmierung sehr gut. Durch eine Tätigkeit in einem so innovativen Bereich haben App-Programmierer sehr gute, vielseitige und attraktive Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung und zum Geldverdienen. Und das auch auf lange Zeit gesehen.

Vorteile

  • Praxisnaher Fernkurs
  • Programmierung eines Android-Entwicklungsprojekts
  • Umfassendes, direkt anwendbares Wissen
  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Individuelle Lernbetreuung
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
  • Start täglich möglich
  • Vielfältige Förderangebote

Jetzt anmelden und durchstarten

Melden Sie sich jetzt zum Lehrgang Gepr. Android App-Programmierer/in (SGD) an und starten Sie Ihren Fernkurs an Deutschlands führender Fernschule.

  • 4 Wochen unverbindlich testen
  • Einfache Online-Anmeldung
  • Sicher und schnell
  • Start jederzeit möglich

Starten Sie deshalb jetzt ohne Risiko mit Ihrem Kurs Gepr. Android App-Programmierer/in (SGD)!

Anmeldung

Sie wissen bereits,
welchen Fernkurs Sie
belegen möchten?

Ihr Vorteil

Top Preis-Leistungs-Garantie bei der sgd!
20 gute Gründe, warum Sie Ihr Fernstudium bei der sgd starten sollten.

Benutzerkonto erstellen
  • Kostenlos & unverbindlich
  • Studiengebühren einsehen
  • Auszüge aus dem Original-Lernmaterial herunterladen
  • Kursberater und weitere interaktive Features nutzen
  • Gratis-Infopaket erhalten
Preise und Probelektionen

Sehen Sie sich die Studiengebühren und eine Original-Lektion aus dem Kurs an.

Merken

Speichern Sie den Kurs auf Ihrer Merkliste, um ihn später nochmal anzusehen.

Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

Webinare

Online-Infoveranstaltung
am 26. September 2019 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die sgd, die Fernstudiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

sgd, Deutschlands Führende Fernschule

Einen Moment bitte...