inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

Die Gründerpersönlichkeit

Die Aussicht, ohne Vorgesetzte frei entscheiden zu können, was, wann und wie viel man arbeitet, ist sehr verlockend. Die Gründung einer selbstständigen Existenz ist aber eng verbunden mit der Persönlichkeit des potenziellen Gründers: Wenn Sie angestellt sind, hat Ihr Tag einen festen Rahmen. Sie wissen, wann Sie an Ihrem Arbeitsplatz erscheinen müssen und in den meisten Fällen, wann Sie Feierabend haben. Und wenn Sie einmal länger arbeiten müssen, dann haben Sie meist ein Recht auf Vergütung oder Freizeitausgleich. Diese Regelungen treffen nicht mehr auf Sie zu, wenn Sie selbstständig sind: Im Notfall arbeiten Sie 24 Stunden, 7 Tage die Woche und können trotzdem nicht immer sicher sein, dass Sie sich ein angemessenes Gehalt auszahlen können – nicht umsonst heißt das bekannte Sprichwort: „Der Selbstständige arbeitet selbst und ständig.“ .

Die richtige Persönlichkeit
Der erste Schritt für eine erfolgreiche Gründung ist deshalb, seine eigene Persönlichkeit zu hinterfragen: „Bin ich bereit, die Risiken, Pflichten und Einschränkungen einer Selbstständigkeit in Kauf zu nehmen?“ Ist die Antwort „Ja“, dann haben Sie grundlegend das Zeug zu einem Unternehmer. Um als Selbstständiger zu arbeiten, um eine Firma aufzubauen und sie durch Höhen und Tiefen zum Erfolg zu führen, brauchen Sie aber noch weitere Fähigkeiten. Aber zu Ihrer Beruhigung: Hier ist nicht der „Supertyp“ gefragt, der von Anfang an jeden um den Finger wickeln und seine Abschlüsse im Schlaf erzielen kann.
Allerdings gibt es bestimmte Eigenschaften, die den Erfolg erleichtern. Auch sollten Sie überlegen, mit wem Sie zusammenarbeiten wollen, wen Sie mit ins Boot holen, um die Stärken und damit das Angebot Ihres Unternehmens auf eine solide Basis zu stellen.


Stärken kennenlernen
Jeder Mensch verfügt über besondere Eigenschaften, die ihn ausmachen, und jeder Mensch ist deshalb einzigartig. Als erster und wesentlicher Schritt zum Unternehmer gilt es deshalb, die Besonderheiten Ihrer Persönlichkeit kennen und nutzen zu lernen: Welche Eigenschaften besitzen Sie, wie wirken sich diese Eigenschaften auf Ihr eigenes Handeln aus und wie reagieren andere darauf?

Sie sind umso authentischer, je besser Sie sich selbst und Ihr Wirken auf andere einschätzen können, je geringer die Unterschiede sind zwischen dem Bild, das Sie von sich selbst haben, und dem Bild, das andere sich von Ihnen machen. Dann wird es umso einfacher für Ihre potenziellen Geschäftspartner, mit Ihnen umzugehen.

Auch ein Unternehmer – wie jeder andere Mensch – nimmt sein eigenes Verhalten und dessen Außenwirkung sehr subjektiv wahr. Der Unterschied zwischen dem Selbstbild der eigenen Handlung und der Einschätzung durch andere ist oft groß.

Für Sie als Unternehmer ist es besonders wichtig, dass Sie Feedback zu Ihrem „blinden Fleck“ bekommen – zu Ihrem Verhalten, dessen Wirkung Ihnen nicht unbedingt bewusst ist, das aber Ihre Mitstreiter, Ihre Kunden und Geschäftspartner durchaus wahrnehmen und bewerten.

Besonders wichtig für den Erfolg als Unternehmer sind dabei Ihre Fähigkeiten und Eigenschaften in den folgenden acht Bereichen:

  1. Motivation
  2. Verantwortung
  3. Flexibilität
  4. Reflexion
  5. Urteilsvermögen
  6. Entscheidungsstärke
  7. Toleranz
  8. Kommunikation

Niemand ist gleich stark in allen Bereichen, und das brauchen Sie auch nicht. Versuchen Sie vielmehr, die speziellen Stärken Ihrer Persönlichkeit für Ihr Vorhaben zu nutzen. Auf der anderen Seite hat jeder Mensch Eigenschaften, die seinen Erfolg eher behindern als fördern. Fragen Sie sich:

Welche sind meine Schwächen?

  • Wie kann ich an meinen Schwächen arbeiten?
  • Was muss ich dafür tun, was sollte ich ändern?
  • Kann ich sie kompensieren, indem ich mir zum Beispiel bewusst Mitarbeiter ins Team hole, deren Stärken meine Schwächen ausgleichen?


Persönlichkeit einschätzen
Es gibt eine ganze Reihe von Persönlichkeitsmodellen, die darauf abzielen, Menschen zu typisieren. Für Sie als Unternehmer sind solche Modelle von praktischem Nutzen, weil Sie dadurch besser verstehen können,

  • wie Sie auf andere Menschen wirken,
  • warum es bisweilen Schwierigkeiten mit anderen Menschen gibt und
  • worauf Sie beim Umgang mit anderen Menschen achten sollten.
     

Die einschlägige Literatur unterscheidet hier vier Gegensatzpaare, wobei wir alle die verschiedenen Dimensionen der einzelnen Paare in uns vereinen:

  1. Introvertierte und Extrovertierte
  2. Faktenmenschen und Gefühlsmenschen
  3. Logiker und Einfühlsame
  4. Strukturierte und Spontane
     

Für Sie selbst ist es eindeutig, welcher Persönlichkeit Sie sich zugehörig fühlen. Sie sollten Ihr Gefühl allerdings in Gesprächen mit guten Freunden oder Verwandten verifizieren und gegebenenfalls überdenken, denn Ihre Persönlichkeit kann Ihnen in Ihrem individuellen Unternehmensbereich helfen – oder Sie behindern. So dürfte es beispielsweise für einen Introvertierten schwieriger sein, einen Verkaufsshop zum Laufen zu bringen, während es bei einem Spontanen eher Schwierigkeiten in Geschäftsfeldern geben könnte, in denen strikte Abläufe zu befolgen sind.

Wenn Sie sich dazu entschieden haben sich selbstständig zu machen, erfahren Sie in unserem Kurs Erfolgreich selbstständig werden alle relevanten Informationen, die Sie auf dem erfolgreichen Weg in die Selbständigkeit beachten sollten.

Anmeldung

Sie wissen bereits,
welchen Fernkurs Sie
belegen möchten?

Benutzerkonto erstellen
  • Kostenlos & unverbindlich
  • Studiengebühren einsehen
  • Kurse merken
  • Gratis Infopaket
  • Kursberater
Studienberatung
Kostenlose Beratung
Mo. – Fr. 8:00 bis 20:00 Uhr,
Sa. 10:00 bis 18:00 Uhr

Webinare

Online-Infoveranstaltung
am 29. November 2018 | 18:30 Uhr.

Lernen Sie die sgd, die Fernstudiengänge und das Konzept Fernstudium in unserer Online-Infoveranstaltung kennen.

Jetzt kostenlos anmelden und weitere Termine ansehen

Gratis-Infopaket anfordern
Kostenlos und unverbindlich
Enthält alle Kurse und Preise
Inklusive zwei Probelektionen