inklusive
2 Probe-
lektionen

Jetzt Gratis-
Infopaket anfordern!

04.09.2018

Bestleistung dank Fernkurs: Wie sich Carolyn den Traum vom Abitur erfüllte

Carolyn musste aus gesundheitlichen Gründen die Schule verlassen. Dank des Fernlehrgangs der sgd konnte sie ihren Weg zum Abitur trotzdem fortsetzen. Sie überwand nicht nur die schwierigen persönlichen Bedingungen, sondern machte zeitgleich eine Ausbildung – und legte schließlich einen fabelhaften Abschluss hin.

Mit Höchsttempo in Richtung Abitur, dann die Vollbremsung: Carolyn musste 2013 aus gesundheitlichen Gründen das Gymnasium verlassen. „Ich hatte einen längeren Krankenhausaufenthalt und konnte die Schule nicht weiter besuchen“, erzählt die heute 20-Jährige aus der Nähe von Bad Dürkheim. Präsenzunterricht kam nicht in Frage, also auch keine Abendschule. Davon ließ sie sich aber nicht entmutigen. „Ich musste beim Lernen eben nur sehr flexibel sein.“ Noch in der Klinik begann sie mit dem Fernlehrgang Abitur der sgd.

Dabei setzte sie auf Erfahrung aus 45 Jahren. Seit 1973 bietet die sgd ihre Fernkurse zur Vorbereitung aufs Abitur an. Neben dieser Expertise gaben familiäre Gründe den Ausschlag. „Mein Vater hat Technischer Zeichner gelernt. Als die Computertechnik kam, ließ er sich in CAD weiterbilden – und das hat er über die sgd gemacht“, sagt Carolyn. „Wir hatten da also schon gute Erfahrungen.“

Dank ihres schulischen Vorwissens entschied sie sich gegen einen Grundlagen- und für einen Aufbaukurs. Klar war: Der Weg zum Abitur über einen Fernlehrgang würde nicht der einfachste werden, sondern viel Eigeninitiative fordern. Gut, dass sich Carolyn hierbei auf die Unterstützung der sgd verlassen konnte.

„Ich musste zwar allein arbeiten, wurde aber nicht allein gelassen, sondern von der sgd unterstützt.“

Carolyn E., Abiturientin

„Wie eine Unterrichtsstunde“: Optimales Lernen mit modernsten Materialien

Mit modernem Lernmaterial, ergänzenden Seminaren und in enger Zusammenarbeit mit den Schulbehörden bereitet die sgd ihre Kursteilnehmer optimal auf die staatlich anerkannten und bundesweit gültigen Schulabschlüsse vor. Erläuterungen zur Arbeitsweise empfand Carolyn als besonders hilfreich, um sich ins selbststrukturierte Lernen einzufinden. „Wenn ich die Studienhefte durchgearbeitet habe, hatte ich dank der Struktur und der Erklärungen das Gefühl, eine Unterrichtsstunde erlebt zu haben.“

Auch als große Hilfe empfand Carolyn, dass die sgd Seminare und Prüfungssimulationen anbot. Diese nahm sie umgehend war, als sie nach zwei Jahren gesundheitlich wieder auf der Höhe war. Hierbei konnte sie endlich auch wieder andere Lernende kennenlernen, sich mit ihnen austauschen.

Drei Fragen an den Experten Dirk Karl Pilgram

Drei Fragen an den Experten Dirk Karl Pilgram, Leiter der Abiturprüfung, Schulleiter Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule

Herr Pilgram, wie nehmen Sie die Menschen wahr, die sich ihren Traum vom Abitur erfüllen?
Ich habe großen Respekt vor dem Einsatz der Lernenden. Viele von ihnen absolvieren den Fernlehrgang neben ihrem Beruf, während einer Kinderbetreuung oder unter anderen Bedingungen, die alles andere als einfach sind. Aber mit ihrer Leidenschaft und ihrer Disziplin beweisen sie: Ein Abitur ist dank Fernstudium auch neben Job und Familie möglich.

Als Prüfungsleiter sind Sie in mündlichen Prüfungen dabei. Wie erleben Sie die Abiturientinnen und Abiturienten?
Es sind stets sehr spannende Prüfungen. Und gerade bei Prüflingen, die sich mit einem Fernkurs der sgd vorbereitet haben, entwickeln sich oft interessante Gespräche. Die erwachsenen und meist berufstätigen Lernenden bringen viel Lebenserfahrung ein und bereichern so die Prüfung. Kein Gespräch ist wie das andere. Das bereitet mir große Freude, vor allem natürlich, wenn am Ende auch ein Erfolg steht.

Für wen ist ein Fernlehrgang Abitur geeignet?
Der Kurs ist genau das Richtige für alle, die einen Universitätsabschluss und einen akademischen Beruf anstreben oder eine höhere Beamtenlaufbahn einschlagen möchten. Auch manche Berufsausbildung setzt das Abitur voraus. Deutschlands höchster Schulabschluss verbessert ganz allgemein die Aufstiegs- und Entwicklungschancen im Beruf. Davon abgesehen: Die breit gefächerte Allgemeinbildung, die Abiturienten erwerben, hilft in allen Lebenslagen. Und dies lässt sich eben auch neben Beruf, Familie, trotz Immobilität oder Zeitknappheit erreichen.

Gebärdensprache und Naturwissenschaften

Endlich wieder gesund, endlich wieder mobil. Das wollte Carolyn sinnvoll nutzen. Bei einem gebärdensprachlichen Dienstleister in Heidelberg begann sie eine Vollzeitausbildung zur Pädagogischen Fachkraft mit Schwerpunkt Gebärdensprache. Zwar nahm ihr dies Zeit zum Lernen, gleichwohl half es ihr auf dem Weg zum Abitur. „Ich bin dadurch wieder zurück in den Alltag gekommen und habe jede freie Minute neben der Arbeit in Vollzeit in den Fernlehrgang investiert.“

Wegen ihres naturwissenschaftlichen Interesses wählte sie dabei den Aufbaukurs „Drei Naturwissenschaften“, und für die hessische Abiturprüfung die beiden Leistungskurse Mathematik und Physik. Für die schriftlichen Prüfungen in Grundkursen war die Fächerkombination Deutsch sowie Politik und Wirtschaft vorgegeben. „Nicht unbedingt meine Favoriten“, sagt Carolyn mit einem Schmunzeln. Als mündliche Prüfungen kamen Englisch und Latein als verpflichtende Fremdsprachen sowie Biologie und Chemie hinzu.

Abitur mit der sgd: Vorteile auf einen Blick

  • Höchster deutscher Schulabschluss
  • Umfassende, individuelle Betreuung
  • Abiturprüfung in den Räumen der SGD
  • Fernschule mit der längsten Erfahrung in der Abitur-Prüfungsvorbereitung
  • Übernahme aller Formalitäten
  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Individuelle Lernbetreuung
  • Flexibel neben dem Beruf studieren
  • Start täglich möglich
  • Vielfältige Förderangebote
Mit einem Klick zum Abitur

Hessens beste Abiturientin: Mit Traum-Abitur in die Nanoscience

Nachdem sie die Simulationen der sgd zur finalen Vorbereitung genutzt hatte, standen die Prüfungen an – und diese wurden zu einem grandiosen Erfolg für die 20-Jährige: 900 von 900 Punkten, Hessenbeste, Traum-Abitur. „Als mir mein Abiturergebnis mitgeteilt wurde, habe ich das erst mal nicht geglaubt“, erinnert sie sich. Aber es stimmte: Die harte Arbeit neben der gebärdensprachlichen Arbeit, die vielen Mühen unter widrigen Bedingungen, die intensive Beschäftigung mit den Lernmaterialien und -angeboten der sgd – alles wurde belohnt.

Groß gefeiert hat Carolyn nicht. „Ich war mit meinen Eltern essen und hab genossen, dass es endlich geschafft war.“ Dann ging sie direkt die Vorbereitung ihres nächsten Lebensabschnitts an. Nach dem Fernlehrgang ist vor dem Studium: Mit dem Abitur in der Tasche wird sie Nanowissenschaften in Regensburg studieren. „Ich würde gerne meine Stärken im naturwissenschaftlichen Bereich in sinnvolle Forschung investieren.“ Trotz des Studiums wird sie der Gebärdensprache treu bleiben. Sie hat bereits Kontakte zu Gebärdensprachlern in Regensburg geknüpft. Und auch die sgd wird sie nicht vergessen: „Ich hätte mir keinen anderen Weg vorstellen können.“

Zurück
Gratis-Infopaket anfordern
Kostenlos und unverbindlich
Enthält alle Kurse und Preise
Inklusive zwei Probelektionen